Arbeit&Wirtschaft 6/20122 Inhalt, Rubriken 8 40 Schwerpunkt: Der ist echt gut. Für alle. 12 Der Sozialstaat ist kein Suppenküchenstaat – er leistet jede Men- ge. Darauf weist auch die neue Kampagne des ÖGB hin. Wer fürchtet die Angst? 14 Gerade in den westlichen Industriegesellschaften leiden immer mehr Menschen unter Angststörungen. Gefühl Macht Geschichte 16 HistorikerInnen erforschen, wie Emotionen unser gesamtes (Er-) Leben verändern. Wenn der Angstpegel immer weiter steigt … 18 Wie machtlos sind wir gegen irrationale Ängste und Feindbilder in Zeiten der Krise? Die Sorge ums Geld aus verschiedenen Blickwinkeln 20 Die vielfältigen Existenzängste und das Streben nach materiellen Gütern und Geld. „Das Geschäft mit der Angst“ 22 Über 663.000 Treffer ergibt die Suchmaschine zum obigen Titel auf Deutsch, 412 Millionen auf Englisch. Bombenstimmung in Österreich 24 Terrorgefahr ist immer und überall. Wehren können wir uns nur mit heroischer Gelassenheit, denn Angst ist Ziel des Terrors. Besser Vorbild als HeldIn 26 Hinschauen, zur eigenen Meinung stehen, Ängste überwinden, Unterstützung bieten, helfend eingreifen: Das ist Zivilcourage. Bangen vor dem Ende 28 Dem Tod kann sich niemand entziehen. Wie geht die Philoso- phie mit der Angst vor dem Sterben um? Angst essen Seele auf 30 Die Jugend von heute hat es alles andere als einfach. Der Einstieg in die Arbeitswelt wird ihr oft schwer gemacht. Krank in die Arbeit 32 Immer mehr Menschen trauen sich nicht, in Krankenstand zu gehen – aus Angst, den Job zu verlieren oder vor Mobbing. 26© ÖGB -V er la g/ M ar ku s Za hr ad ni k © w el tu m sp an ne nd a rb ei te n 28© ÖGB -V er la g/ Pa ul S tu rm © A rb ei te rk am m er W ie n