Arbeit&Wirtschaft 5/2013 3Inhalt, Rubriken EU: Endlich Vorrang für Soziales 36 Die europäischen Gewerkschaften fordern nachdrücklich eine wirkliche soziale Dimension für die EU. Steuererhöhungen gut verkauft 40 „Reichensteuer“ oder „Bonzensteuer“ – WählerInnen akzeptieren ein Mehr an Steuern, wenn sie wissen warum. Armut ist ein schlechter Koch 42 Weltweit leiden 1,8 Mrd. Menschen unter mangelnder Ernäh- rung. Wie kann globale Gerechtigkeit verwirklicht werden? Interview: An 1.000 Schrauben drehen 8 Erich Foglar spricht anlässlich des 18. Bundeskongresses mit Szilvia Leisser und Roland Auböck über Erfolge und Ziele. Standards: Standpunkt: 4 Veranstaltung: 14. Konzerneforum der GPA-djp 5 Aus AK & Gewerkschaften 6/7 Historie: Anfangen, Rückgrat zu zeigen 11 Zahlen, Daten, Fakten 24 „Wir sind Europa“ 38 Rück-Blog 44 Nicht zuletzt 45 Man kann nicht alles wissen 46 Erklärungen aller grün-markierten Worte. „Für mich gibt es keinen größten Erfolg, sondern unsere Arbeit ist ein Gesamt- kunstwerk. Vieles, was für uns selbst- verständlich ist, wäre nicht so, wenn es die Gewerkschaften, den ÖGB nicht gäbe“, erklärt ÖGB-Präsident Erich Foglar im Gespräch mit der A&W 5/2013. Die Fragen stellten Szilvia Leisser und Roland Auböck, die beide derzeit die SOZAK der Bundesarbeitskammer besu- chen. Das aktuelle Schwerpunkt thema „Unsere Mission: Gerechtigkeit“ ist Motto des 18. ÖGB-Bundeskongresses Mitte Juni. ÖGB-Vizepräsident und FCG-Vor- sitzender Norbert Schnedl bekennt sich zur Überparteilichkeit (S. 12). Wir ziehen Bilanz über die letzten vier Jahre (S. 14) und erklären unsere wichtigsten Forde- rungen (S. 16). Verteilungsgerechtigkeit, Chancengleichheit, Mitbestimmung und soziale Sicherheit – die Kongressthemen sind Themen dieses Heftes. Die Statistiken (Heftmitte) belegen, dass in Sachen Gerechtigkeit so manches schief- läuft in Österreich. Neu ist die Serie „Wir sind Europa“, in der mit Unterstützung der SOZAK BetriebsrätInnen aus anderen EU-Ländern vorgestellt werden (S. 38). Die Kolumne „Nicht zuletzt“ kommt diesmal von ÖGB-Vizepräsidentin und Frauenvorsitzender Sabine Oberhauser. Im „Rück-Blog“ lesen Sie Interessantes aus unserem neuen ExpertInnenblog blog. arbeit-wirtschaft.at. Auch in Zukunft finden Sie uns auf un- serer Homepage www.arbeit-wirtschaft.at sowie auf www. facebook.com/arbeit.wirt- schaft und twitter.com/AundW. Wir freuen uns stets über Kritik und Anregungen: aw@oegb.at Für das Redaktionskomitee Katharina Klee Redaktion internGerechtigkeit muss sein www.arbeit-wirtschaft.at Alle Beiträge finden Sie auch auf unserer Homepage sowie die eine oder andere Ergänzung zu einzelnen Themenschwerpunkten, die wir aus Platzgründen in der Zeitschrift nicht mehr berücksichtigen konnten. Dieser Code kann mit einem internet-fähigen Kamera- Handy abfotografiert werden. Ein „Reader“ entschlüsselt den Code und führt Sie auf die gewünschte Website. Die Reader-Software erhalten Sie zum Beispiel hier: www.beetagg.com/downloadreader blog.arbeit-wirtschaft.at www.twitter.com/arbeit.wirtschaft www.facebook.com/arbeit.wirtschaft www.arbeit-wirtschaft.at/kiosk