Arbeit&Wirtschaft 1/201424 Schwerpunkt Zahlen, Daten, Fakten Die EU-Nachbarstaaten sowie die Mittelmeeranrainerstaaten haben ein geringeres Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf. Sie sind also im Durchschnitt ärmer als Zentral- Ausgewählt und zusammengestellt von Sepp Zuckerstätter, AK Wien. NOR 213 SUI 169 LUX 223 DEN 121 SWE 118 ÖST 100 NED 99IRL über 100 % BIP/Kopf in Prozent 100 % (Österreich) 50 bis 99 % unter 50 % 98 FIN 98 BEL 93 GER 90 FRA 85 GBR 84 ITA 71 ESP 61 GRE 47 POR 43 CYP 56 SLO 47 MLT 45 TCH 40 SVK 36 EST 36 LIT 30 LAT 30 POL 27 HUN 27 ROM 19 BUL 15CRO 30 MNE 15 SRB 11 MKD 10BIH 10 ALB 9 KOS 8 RUS 30 BLR 14 UKR 8 MOL 4 TUR 23 ISR 67 LEB 21 JOR 11 SYR 7 LIB 23 ALG 11 TUN 9 EGY 7 MAR 6 BIP pro Kopf zu Wechselkursen in Prozent von Österreich, 2012 ÖGB-VERLAG/APA-AUFTRAGSGRAFIKQuelle: World Bank national accounts data, and OECD National Accounts data files; AK-Wien; AK/ÖGB-Darstellung. Arbeit&Wirtschaft 1/2014 NOR SUI LUX DEN SWE ÖST NED IRL FIN BEL GER FRA GBR ITA ESP GRE POR CYP SLO MLT TCH SVK EST LIT LAT POL HUN ROM BUL CRO MNE SRB MKD BIH ALB KOS RUS BLR UKRMOL TUR ISR LEB JOR SYR LIB ALG TUN EGY MAR PSE* * West Bank & Gaza ÖGB-VERLAG/APA-AUFTRAGSGRAFIKQuelle: The United Nations Population Division's World Population Prospects; AK-Wien; AK/ÖGB-Darstellung. Arbeit&Wirtschaft 1/2014 19 15 17 18 17 15 17 Anteil in Prozent unter 25 % über 25 % 22 16 17 13 18 18 14 15 15 15 17 14 15 15 15 16 15 15 15 15 15 14 15 19 16 17 16 21 27 15 15 1417 26 28 22 34 35 29 27 23 31 28 41 Bevölkerungsanteil unter 14 Jahren, 2012