Arbeit&Wirtschaft 3/201524 Schwerpunkt 70 Jahre ÖGB in Zahlen Die Mitglieder: Sie sind das Herz jeder Organisation. Somit ist es auch für den ÖGB eine der größten Herausforderungen, ihre Anzahl (wieder) zu vermehren. Ausgewählt und zusammengestellt von Sonja Adler, Sonja Fercher, ÖGB, und Reinhold Russinger, AK Wien. 19951990198519801975197019651960195519501945 2000 2005 20142010 Entwicklung der ÖGB-Mitgliederzahlen seit 1945 ÖGB-VERLAG/APA-AUFTRAGSGRAFIKQuelle: ÖGB; AK/ÖGB-Darstellung. Arbeit&Wirtschaft 3/2015 1.290.581 1.677.265 1.442.393 1.198.071 955.965 334.616 1.171.172 506.093 977.202 465.191 774.786 423.285 74,1 % 25,9 % 69,8 % 30,2 % 67,7 % 32,3 % 64,7 % 35,3 % 1.500.000 1.000.000 500.000 0 GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) 277.792 (+2.337) GÖD (Gewerkschaft Öffentlicher Dienst) 236.891 (+1.325) PRO-GE (Produktionsgewerkschaft – Metall, Textil, Papier, Glas, Chemie, Nahrung) 229.776 (–710) vida (Gewerkschaft vida – Dienstleistungen, Verkehr) 137.553 (–2.366) GBH (Gewerkschaft Bau-Holz) 116.657 (+37) GPF (Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten) 49.008 (–690) Gesamt 1.198.071 (-578) GdG-KMSfB (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten – Kunst, Medien, Sport, freie Berufe) 150.394 (–511) Stand 31.12.2014 (Veränderung zu 2013) ÖGB – Mitglieder der Teilgewerkschaften ÖGB-VERLAG/APA-AUFTRAGSGRAFIKQuelle: ÖGB; AK/ÖGB-Darstellung. Arbeit&Wirtschaft 3/2015