Arbeit&Wirtschaft 1/201626 Schwerpunkt L ust auf einen Konzert- oder Thea- terabend? Oder ist es wieder einmal Zeit für Weiterbildung? Der Ver- band Österreichischer Gewerk- schaftlicher Bildung (VÖGB) bietet zahl- reiche Kultur- und Bildungsangebote für Gewerkschaftsmitglieder an. Als ein wichtiges Element in der Kulturvermittlung haben sich in Wien in den letzten Jahren die KulturlotsIn- nen des VÖGB etabliert. Sie haben den Überblick über das vielfältige Kulturan- gebot der Hauptstadt und bieten un- komplizierten Zugang zu zahlreichen Veranstaltungen. Sie erstellen maßge- schneiderte Kulturangebote für Arbeit- nehmerInnen und vernetzen die Betrie- be mit den Wiener Kulturinstitutionen. Die KulturlotsInnen organisieren Füh- rungen in Museen und Ausstellungen, Theaterabende, Konzertbesuche sowie KünsterInnengespräche, Workshops und Führungen hinter die Kulissen. Im Jahr 2014 nahmen über 8.000 KollegIn- nen die Angebote bei 537 Wiener Kul- turveranstaltungen in Anspruch. Dritter-Mann-Tour Ziel der KulturlotsInnen ist es, den Zu- gang zu Kultur niederschwellig zu ge- stalten: Es fällt anfangs leichter, die Ka- nalarbeiterInnen im Zuge der „Dritten- Mann-Tour“ zu ihrer Arbeit zu befragen als den Leiter der Maskenwerkstatt im Burgtheater. Ist die Hemmung, vor der ganzen Gruppe eine Frage zu stellen oder eine Kritik anzumerken, einmal über- wunden, fällt es zunehmend leichter, sich aktiv an der Vermittlungsaktion zu betei- ligen. Klang der Arbeit Die KulturlotsInnen konzipieren und or- ganisieren auch mehrmals im Jahr Aus- stellungen zu aktuellen und historischen Themen im Foyer des Catamaran. Diese Ausstellungen sind für alle Interessierten frei zugänglich. Dreimal im Jahr findet die Perfomancereihe „Klang der Arbeit“ statt. Aktuelle gesellschafts- und gewerk- schaftspolitische Inhalte werden mit dem Instrumentarium neuer Kunst auch emo- tional spürbar gemacht. Musik verstärkt das Gefühl der Verbundenheit und drückt Wünsche nach Veränderung aus. Es geht um Besinnung und das Bewusst- sein der Bedeutung und Kraft des Sozia- len und der Macht der Musik. „Klang der Arbeit“ ist die Fortsetzung einer kultur- politischen Initiative des VÖGB, in deren Rahmen schon die Themen Zivilcourage, Integration und europäische Solidarität musikalisch vermittelt wurden. Anlässlich des Jubiläums „70 Jahre ÖGB“ wurde im Jahr 2015 ein „Stadt- spaziergang durch Wien“ konzipiert. Die Route führt zu den Stätten der Gründung des ÖGB im April 1945. Darüber hinaus liegen auch zahlreiche Orte an der Strecke, die für die Arbeite- rInnen- und Gewerkschaftsbewegung Österreichs von den Anfängen bis zur Gegenwart von Bedeutung sind. Ausgangspunkt ist der Westbahnhof, Schauplatz der ÖGB-Gründungsver- sammlung. Danach geht es weiter bis zum Denkmal der Republik neben dem Parlament. Der Spaziergang dauert etwa zwei Stunden. Ein Stadtplan mit den Stationen der Gründungsroute kann auf den Webseiten des VÖGB heruntergela- den oder unter kultur@oegb.at bestellt werden. Vorangemeldete Gruppen kön- nen den Rundgang auch mit sachkundi- gen Guides absolvieren. Auch das Bildungsangebot des VÖGB bietet einen reichhaltigen Schatz. Interessierte Mitglieder können auf ein umfangreiches Angebot an Skripten und Broschüren zu zahlrei- chen, für ArbeitnehmerInnen relevan- ten Themen zurückgreifen. Es reicht von A wie Arbeitsrecht bis zu Z wie Zeitgeschichte. Die Skripten sind die perfekte Möglichkeit, sich auf einen Lehrgang vorzubereiten, seine soziale Kompetenz zu erhöhen und das eigene Wissen in vielen Bereichen zu vertiefen. Sie werden von ExpertInnen verfasst, di- daktisch aufbereitet und laufend aktua- lisiert. Alle Skripten und Broschüren sind zum kostenlosen Download auf den Webseiten des VÖGB zu finden. Gewerkschaftsmitglieder können sie auch in gedruckter Form beziehen. Mit der App „VÖGB/AK Skriptenkiosk“ können die Skripten auch direkt am Smartphone oder am Tablet gelesen werden. Gewerkschaftsschulen In allen Bundesländern bietet der VÖGB die für alle Mitglieder offenen Gewerk- schaftsschulen an. Die Gewerkschafts- schule ist ein zweijähriger Abendlehrgang. Je nach Standort findet der Unterricht ein- oder zweimal pro Woche statt, dazu Bildung und Kultur für die Mitglieder Der Verband Österreichischer Gewerkschaftlicher Bildung (VÖGB) bietet zahlreiche Kultur- und Bildungsangebote für Gewerkschaftsmitglieder an. Sabine Letz ÖGB Bildung, Freizeit, Kunst, Kultur EIN GUT ER G RUN D