Mindestlohn im Spannungsfeld zwischen Kollektivvertragsautonomie und staatlicher Sozialpolitik Rudolf Mosler, Walter J. Pfeil (Hrsg.) Varia / 2016 / 184 Seiten / EUR 24,90 ISBN 978-3-99046-182-2 Das 2015 in Kraft getretene deutsche Mindestlohngesetz (eine erste Bilanz zieht Olaf Deinert) hat in �sterreich Diskussionen aufkommen lassen, ob nicht eine gesetzliche Absicherung des Mindestlohns erforderlich w�re. Immerhin gibt es eine solche in den meis- ten europ�ischen Staaten (Beitrag Thorsten Schulten). Freilich sind die Ausgangsvorausset- zungen in �sterreich v�llig andere wie in Deutschland. Die Kollektivvertragsbindung in �ster- reich ist �ber 95 Prozent. Der viel niedrigere Wert in Deutschland war Grund f�r die Einf�hrung des Mindestlohngesetzes. In �sterreich gibt es au�erdem Substitutionsinstrumente wie Satzung und Mindestlohntarif (zu den rechtlichen Instrumenten Beitrag Nora Melzer- Azodanloo). Es verwundert daher nicht, dass die Sozialpartner wenig Interesse an einem Mindestlohngesetz zeigen. Andererseits unterliegen in �sterreich trotz hoher Kollektiv- vertragsabdeckung nicht wenige ArbeitnehmerInnen keiner Mindestlohnregelung. Und die H�he der Mindestl�hne ist unterschiedlich, es gibt auch Kollektivvertr�ge auf niedrigem Niveau. Als Alternative wird von manchen ein bedingungsloses Grundeinkommen genannt (Beitrag Klaus Firlei). Und schlie�lich stellt sich die Frage, welche Verteilungse ekte und Auswirkungen auf Einkommensungleichheit und Armutsgef�hrdung ein  �chendeckender Mindestlohn h�tte (Beitrag Martina Fink/Silvia Rocha-Akis). www.oegbverlag.at Eigentumsvorbehalt. Zahlbar bei Erhalt der Rechnung. Gem�� � 24 Datenschutzgesetz machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Ihre Daten zum Zweck der Kundenbetreuung und Verrechnung auto mationsgest�tzt verarbeitet werden. Zahlungsverzugskosten �bernimmt der/die BestellerIn. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Preis inkl. USt., zuz�gl. � 3,90 Versandspesen. Datum, Unterschrift Firma/Institution VornameName Anschrift PLZ Ort Telefon E-Mail Anzahl der Exemplare IM THEMENSHOP DES �GB-VERLAGS www.arbeit-recht-soziales.at / kontakt@arbeit-recht-soziales.at F +43 1 405 49 98-136 / T +43 1 405 49 98-132 oder direkt in der Fachbuchhandlung des �GB-Verlags 1010 Wien, Rathausstra�e 21 BESTELLUNG AW-03_Mindestlohn.indd 1 10.04.17 08:10