Die Rolle von Gewerkschaften bei der Gestaltung einer sozial- ökologischen Gesellschaft Ulrich Brand/Kathrin Niedermoser (Hrsg.) Zeitgeschichte 2017 / 204 Seiten / EUR 19,90 ISBN 978-3-99046-283-6 Die ökologische Krise, allen voran der Klimawandel, rückt immer stärker ins Zentrum gesellschaftspolitischer Auseinandersetzungen. Gewerkschaften und die Interessen von ArbeitnehmerInnen spielen jedoch in den aktuellen sozial-ökologischen Debat- ten und Politiken meist eine untergeordnete Rolle. Das Buch geht der Frage nach, wie es gelingen kann, Gewerkschaften bei der Formulierung von sozial-ökologischen Strategien zu stärken. Dabei werden bereits bestehende gewerkschaftliche Erfah- rungen und Projekte und ein detaillierter Einblick in das Spannungsverhältnis zwi- schen gewerkschaftlicher Praxis und sozial-ökologischen Anforderungen aufgezeigt. Mit Beiträgen von Ulrich Brand, Hubert Eichmann, Beate Littig, Kathrin Niedermoser, Astrid Segert, Michael Soder, Sigrid Stagl und Hendrik Theine. www.oegbverlag.at Eigentumsvorbehalt. Zahlbar bei Erhalt der Rechnung. Gemäß § 24 Datenschutzgesetz machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Ihre Daten zum Zweck der Kundenbetreuung und Verrechnung auto mationsgestützt verarbeitet werden. Zahlungsverzugskosten übernimmt der/die BestellerIn. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Preis inkl. USt., zuzügl. € 3,90 Versandspesen. Datum, Unterschrift Firma/Institution VornameName Anschrift PLZ Ort Telefon E-Mail Anzahl der Exemplare IM THEMENSHOP DES ÖGB-VERLAGS www.arbeit-recht-soziales.at / kontakt@arbeit-recht-soziales.at F +43 1 405 49 98-136 / T +43 1 405 49 98-132 oder direkt in der Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags 1010 Wien, Rathausstraße 21 Gewerkschaften und die Gestaltung einer sozial-ökologischen Gesellschaft Ge we rk sch aft en un d d ie Ge sta ltu ng ei ne r s oz ial -ö ko log isc he n G ese lls ch aft Ulrich Brand/Kathrin Niedermoser (Hrsg.) Br an d/ Ni ed erm os er (H rsg .) Die ökologische Krise, allen voran der Klimawandel, rückt immer stärker ins Zent- rum gesellschaspolitischer Auseinandersetzungen. Gewerkschaen und die Interes- sen von ArbeitnehmerInnen spielen jedoch in den aktuellen sozial-ökologischen De- batten und Politiken meist eine untergeordnete Rolle. Das Buch geht der Frage nach, wie es gelingen kann, Gewerkschaen bei der Formulierung von sozial-ökologischen Strategien zu stärken. Dabei werden bereits bestehende gewerkschaliche Erfahrun- gen und Projekte und ein detaillierter Einblick in das Spannungsverhältnis zwischen gewerkschalicher Praxis und sozial-ökologischen Anforderungen aufgezeigt. Mit Beiträgen von Ulrich Brand, Hubert Eichmann, Beate Littig, Kathrin Niedermoser, Astrid Segert, Michael Soder, Sigrid Stagl und Hendrik eine. Herausgegeben von Univ.-Prof. Dr. Ulrich Brand Institut für Politikwissenschaen der Universität Wien Mag. a Kathrin Niedermoser Institut für Politikwissenschaen der Universität Wien ISBN 978-3-990446-283-6 www.oegbverlag.at 283_DieRolle_2.indd Alle Seiten 09.11.17 12:44 BESTELLUNG AW-09__Rolle-von-Gewerksch.indd 1 14.11.17 09:12