45Arbeit&Wirtschaft 6/2018 „Alle, die von einem Arbeitgeber wirt- schaftlich abhängig sind, müssen auch durch Arbeitsrecht und Kollektivverträge geschützt sein. Der Umgehung des Arbeitsrechts und der Scheinselbst- ständigkeit sagen wir den Kampf an.“ Bernhard Achitz, Leitender Sekretär des ÖGB „Noch nie gab es in der Zweiten Republik eine Regierung, die so klar und ungeniert eine Regierung der Industriebosse und ihrer Wünsche ist und so gar nichts für die Bedürfnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder der Sozialpartner- schaft übrighat.“ Erich Foglar, Ehrenpräsident des ÖGB „Die Solidarität des ÖGB mit Gewerkschaften, die für Frieden, Demokratie, ArbeitnehmerInnenrechte und Löhne sowie gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und sinnlose Privatisierungen eintreten, ist weltweit legendär.“ Sharan Burrow, IGB-Generalsekretärin DER 19. ÖGB-BUNDESKONGRESS NACHBER ICHT Die Gewerkschaftsjugend nutzte die Rede von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein für eine Protestaktion. Sie brachten ihren Unmut über die Pläne der Ministerin zum Ausdruck, den Jugendvertrauensrat abzuschaffen.