1 8. Jahrgang (1 992), Heft 3 Wirtschaft und Gesellschaft Der öffentliche Sektor in kleinen, offenen Volkswirtschaften Ein internationaler Vergleich (II)* Kurt Kratena 1 . Einleitung Der Zusammenhang zwischen der Ausgabenkategorie "Öffentlicher Konsum" und der Produktion des öffentlichen Sektors wird im Produk­ tionskonto des öffentlichen Sektors sichtbar. Die Produktion erfolgt hauptsächlich für den öffentlichen Konsum, den man einerseits als "Eigenverbrauch" , andererseits aber auch als pri­ vaten Konsum öffentlicher Leistungen sehen kann. Der öffentliche Konsum bildet somit zusammen mit den weniger be­ deutenden Verkäufen von (markt- und nicht-marktbestimmten) Waren die Nachfrageseite öffentlicher Leistungen, der die Produktionsseite - bestehend aus Wertschöpfung und Intermediärv?rbrauch - des öffentli­ chen Sektors gegenübersteht. Wie bei allen VGR-Transaktionen gilt die Identität: Aufkommen (eines Gutes oder Sektors) = Verwendung (eines Gutes oder der Produktion eines Sektors). Eine Analyse zur Wirkungsweise des öffentlichen Sektors kann daher sowohl von der Seite der Nachfrage nach öffentlichen Gütern als auch von der Seite der Produktion öffentlicher Güter ausgehen. Einflußfakto­ ren auf beiden Seiten des Produktionskontos bestimmen die Größe des öffentlichen Sektors (Einkommenselastizität der Nachfrage nach öffent­ lichen Gütern, Produktivität im öffentlichen Sektor, (etc.)) . * Es handelt sich um eine Fortsetzung des Artikels "Budgetpolitik in kleinen, offenen Volkswirtschaften - Ein internationaler Vergleich" (erschienen in Wirtschaft und Ge­ sellschaft 18/2 ( 1992)), ein dritter Teil über die Steuer- und Transfersysteme im inter­ nationalen Vergleich folgt demnächst. 3 1 1