Wirtschaft und Gesellschaft bezieht sich auf 8 .140 Befragte (weib­ lich: 4.142, männlich: 3.998) in Ab­ gangsklassen der Sekundarstufe I (Klasse 9 der Hauptschulen und Klasse 10 der Haupt- und Realschulen). Der Wert 0 in dieser Tabelle steht für einen prozentualen Anteil von unter 0,5. Alex (1994); Schöngen (1994); West­ hoff (1996); Berufsbildungsbericht 1995. (12) Quelle: Schulabgängerbefragung 1995 in den neuen Bundesländern. Die Ta­ belle bezieht sich auf 3.545 Befragte (weiblich: 1.241, männlich: 2 .304) in den Klassen 9 und 10 ausgewählter Haupt-, Real-, und Gesamtschulen. Damit ist eine weitgehende Vergleich­ barkeit zu der Schulabgängerbefra­ gung West 1994 gegeben. Berufsbil­ dungsbericht (1996). (13) Schulen des Gesundheitswesens und Beamtenausbildung. (14) Vgl.: Schober, Tessaring (1993). (15) Es handelt sich dabei um standardi­ sierte, repräsentative Erhebungen. (16) Kapitel 3 orientiert sich an einem Bei­ trag von Joachim Gerd Ulrich und Gi­ sela Westhoff für den Berufsbildungs­ bericht 1996 des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie. (17) Vgl. Schober (1 995). (18) Vgl. Westhoff (5/1994) 18-25 ; Zedler (1994). ( 19) Einschließlich Arbeitslosenzugänge 440 aus den Vorjahren. Quelle: Bundesan­ stalt für Arbeit: Strukturanalyse 1994. 22. Jahrgang (1996), Heft 3 Bestände sowie Zu- und Abgänge an Arbeitslosen und offenen Stellen (1995). (20) Vgl. Schober (1995). (21) Dabei ist zu berücksichtigen, daß in der Bestandsstatistik auch Personen enthalten sind, die bereits vor 1994 ar­ beitslos wurden. (22) Berufsbildungsbericht (1995) 102. (23) Vgl. Ulrich (6/1995) 24-28. (24) Tabelle 5: Schöngen, Ulrich, Westhoff (4/1994) 23 ; Tabelle 6: Ulrich, Westhoff (4/1994) 19 . (25) Schöngen, Ulrich, Westhoff (1994) 93-110. Die jüngste umfassende Befragung in Westdeutschland fand Ende 1993 statt. Sie bildet die Datenbasis für die Aus­ führungen hier, in Kombination mit den vorausgegangenen Erhebungen bei derselben Zielgruppe. Im Dezember 1995 wurden ergänzende mündliche Interviews bei ausgewählten Panelteil­ nehmern durchgeführt. 26 Als Beispiel sei die Einkommenssitua­ tion junger Frauen im Einzelhandel genannt. Vgl.: Schöngen, Westhoff (1993) 90 ff. 27 Ulrich, Westhoff (4/1994) 16-2 1 . 28 Vgl.: Berufsbildungsbericht (1995) 103-106. 29 Vgl.: Beiträge in Kapitel V Maßnahmen zur Überwindung gegenwärtiger Schwierigkeiten für eine langfristige Nachwuchssicherung, in: Westhoff (1995) 279 ff. 30 Vgl.: Lassnigg (1989); Lassnigg (1995); Lattard (1995).