24. Jahrgang ( 1 998), Heft 4 Wirtschaft und Gesellschaft Exportieren Österreichische Unternehmen Arbeitsplätze nach Osteuropa? Wilfried Altzinger, Elisabeth Beer, Christian Bellak "Products and processes that would not have otherwise been used or produced within the hast economy can arrive with inward investment, whilst outward investment can enable domestic firms to open up markets that would not otherwise have been available and maximise the rents accruing to their firm-specific assets. ln this sense the foreign investment process need not be a zero sum game, with winners in hast countries matched by Iosers in the investing countries." (Agarwal (1 997) 70) 1. Problemstellung und frühere empirische Ergebnisse Ein Blick auf die Beschäftigungsentwicklung der 30 größten I ndustrieun­ ternehmen von 1 992 bis 1 996 (Abbildung 1 ) zeigt den folgenden Trend: Beschäftigungsrückgänge im I nland sind mit einem Beschäftigungs­ aufbau im Ausland einhergegangen . So hat sich der Anteil der Beschäfti­ gung im Ausland an jener im In land während nur vier Jahren verdoppelt ( 1 992: 27%, 1 994: 36%, 1 996: 57%)! Vergleicht man die Entwicklung der 30 größten Industrieunternehmen mit jener der I ndustrie insgesamt, zeigt sich folgendes: Nahm die Gesamt­ beschäftigung der 30 größten Unternehmen (ohne ÖIAG) 1 992-96 um 8,5% ab, so sank jene der Industrie 1 992-95 um nur 3, 7%. Die Auslands­ beschäftigten der 30 größten Unternehmen aber legten im selben Zeit­ raum um 83% zu , während jene der Industrie insgesamt um 36% zunah­ men. Die andauernde Beschäftigungskrise in der Europäischen Union und die Ostöffnung haben zu einem Wiederaufleben der Job-Export-Diskussion der sechziger Jahre geführt. Kurzgefaßt wird heimischen Unternehmen vorgeworfen, ihre I nvestitionen (und damit Umsatz, Beschäftigung etc. ) im Ausland zu erhöhen, während diese im In land reduziert werden, indem Produktion verlagert wird . Die Unternehmen selbst rechtfertigen die stei­ genden Auslandsinvestitionen mit dem internationalen Konkurrenzdruck und den Marktchancen im Ausland. 475