Wirtschaft und Gesellschaft skizzenartigen G rundzüge eines neuen Modells endogenen Wachs­ tums und makroökonomischen struk­ turellen Wandels, das mikroökono­ misch fundiert ist. Seine theoretischen Ansätze unter­ zieht Gualerzi einem empirischen Test anhand von Daten über die Erho­ lungs- und Aufschwungsphase der US-amerikanischen Wirtschaft in den achtziger Jahren. Er konstatiert für diese Periode eine Verschiebung zu einem Muster der "Konsumvertie­ fung", welche den konsumgetriebenen 334 29. Jahrgang (2003), Heft 2 Aufschwung erklärt und einen Pro­ zess "intensiven Wachstu ms" wider­ spiegelt. Diese breit angelegte Arbeit über den selten betrachteten Zusammen­ hang zwischen Konsumänderungen und Wirtschaftswachstum wird vor allem für jene Ökono m i n nen und Sozialwissenschafterinnen interes­ sant sein , die von der sog. "Neuen Wachstumstheorie" enttäuscht sind und alternative Ansätze stud ieren und/oder aufgreifen wollen. Martin Mailberg