32. Jahrgang (2006), Hcft4 Wirtschaft und Gc>cllschaft Märkte - Wettbewerb - Regulierung Wettbewerbsbericht der AK 2006 - Teile 1 und 2 Mit dem jährlich in zwei Teilen erscheinenden Wettbewerbsbericht informiert die AK über aktuelle Entwicklungen in der österreichi? sehen und europäischen Wettbewerbs? und Wirtschaftspolitik. Teil 1 des Wettbewerbsberichts der AK 2006 erschien im Frühjahr 2006, Teil 2 wird Anfang 2007 erscheinen. Die Wettbewerbspolitik bewegt sich sehr oft in einem Spannungs? feld zwischen dem berechtigten Interesse von Konsumentlnnen, möglichst niedrige Preise und transparente, vergleichbare Kondi­ tionen vorzufinden und der Notwendigkeit. regionale und nationale Champions in bestimmten Bereichen zu stärken. Dieses Spannungsfeld ist in der EU-Wettbewerbspolitik spürbar ­ insbesondere bei den Fragen, welche staatlichen Beihilfen sinnvoll sind und wie sehr das Vergaberecht nationale Spielräume zulas­ sen kann. Wir begegnen ihm aber auch auf österreichischer Ebene wieder - Übernahmerecht, Bundesvergaberecht, Postgesetz, dies alles sind Materien, wo differenziert argumentiert werden muss. Eindeutiger ist die Frage, welche Werbe- und Preisauszeichnungs­ praktiken verboten sein sollten - neue Regelungen und Rechtspre­ chungen betreffen hier zB mehr Transparenz bei den Preisen von Fluglinien oder die Sittenwidrigkeit von unerwünschten Werbeanru­ fen. All diese Fragen wurden in Teil 1 behandelt, in Teil 2 wird es um die Beschreibung der Entwicklung der einzelnen Branchen und ihre Be­ deutung für den Wirtschaftsstandort gehen. Außerdem werden die Fusionen und Übernahmen 2005 genau dargestellt und analysiert. Die Berichte sind unter www.akwien.at abrufbar; gedruckte Exemplare werden koslenlos zugesandt (Anforderungen unter +43-1-501-65/2296). 559