34. Jahrgang (2008), Heft 3 Wirtschaft und Gesellschaft 439 Ausdruck bringen, dass, unabhängig von der Allmacht Gottes, die Natur im- manenten Gesetzen unterliege, die es aufzudecken gelte. Damit war der Weg zur späteren wissenschaftlichen Revo- lution beschritten. Und eine spezifische Rolle spielten die mittelalterlichen Klöster. Hier fan- den sich am ehesten Elemente des homo oeconomicus, wenn rational und unter Einsatz des technischen wie organisatorischen Fortschritts gewirt- schaftet wurde. Insbesondere die Zis- terzienser erlangten damit Berühmt- heit. Mit all dem seien nur die wichtigsten Beiträge des Christentums zur Ent- wicklung des Kapitalismus angedeu- tet. Da offensichtlich weder der Autor noch die Betreuer seiner Arbeit mit der einschlägigen wirtschaftshistorischen Literatur vertraut waren, musste das Projekt scheitern. Felix Butschek