36. Jahrgang (2010), Heft 4 Wirtschaft und Gesellschaft 451 tungsbilanzungleichgewichte nicht dadurch angestrebt werden darf, dass den Gewerkschaften in den Defizitländern Lohnsenkungen auf- oktroyiert werden. Denn wenn wiederum die vor der Krise angewen- dete Rezeptur von Kosten- und Lohnsenkung angewendet wird und zu einer beggar-thy-neighbour-Politik eines realen Abwertungswettlaufes führt, wird erneut die Grundlage für Entwicklungen gelegt, welche die Währungsunion zur Zeit an die Grenzen ihrer Strapazfähigkeit treiben.