10 Es gibt aber einen vertraglichen Hinweis: „Dieser Korrekturmechanismus wahrt unein- geschränkt die Vorrechte der nationalen Parlamente“. 11 Klatzer/Schlager (2012b), o. S. 12 Siehe dazu Oberndorfer (2012), S. 12. 13 Fisahn/Bovenschulte (2012). 14 Oberndorfer (2012), S. 7ff. 15 Schweighofer (2012). 16 Klatzer/Schlager (2012a), S. 27. 17 Siehe dazu http://www.austria.gv.at/DocView.axd?CobId=32965. 18 Siehe dazu https://www.bmf.gv.at/WipoEUInt/Wirtschaftspolitiki_506/ Fiskalpolitiksterre_529/_start.htm, S. 18. 19 Am 13. Jänner 2012 stufte Standard&Poors die Bonität Österreichs tatsächlich herab, und am 13. Februar senkte Moody’s den Ausblick für Österreich von stabil auf negativ. In der Begründung wurden die Risiken des Bankensektors weit höher eingestuft als die Höhe der Staatsschulden. 20 Siehe dazu https://www.bmf.gv.at/Budget/Budgetsimberblick/Sonstiges/Bundesfinanz rahmeni_11557/Bundesfinanzrahmen2_12918/Strategiebericht_2013-2016.pdf, S. 10. 21 Im Detail siehe IMK Report 71 (2012). 22 Details siehe Angelo/Feigl (2009). 33 Ab 2011ff. auch die europäischen Rettungsschirme (EFSF und ESM). 24 Für Details siehe die Budgetanalyse der Bundesarbeitskammer 2011: http://home.bak.intern/akwien/suchcenter/Seiten/Results.aspx?k=budgetanalyse% 202011&s=Alle%20Websites. 25 Details können der Analyse der Bundesarbeitskammer entnommen werden: http://wien.arbeiterkammer.at/online/ak-analyse-der-budgetplaene-bis-2016-66317.html. 26 Die Einnahmen aus der Finanztransaktions- und Abgeltungssteuer werden aus der Analyse ausgeklammert, weil deren Realisierung noch offen und unsicher ist. 27 Die pauschale Einkommensteuer beträgt 20%, wenn die Zusatzpension im Jahr 2011 4.200 Euro nicht überstiegen hat, für Zusatzpensionen darüber 25%. 28 Z. B. Hofer et al. für Österreich; Debrun/Kapoor international. 29 Allerdings wurden durch eine Entscheidung von Eurostat verlorene Zuschüsse an KA Finanz AG – die „Bad Bank“ der ehemaligen Kommunalkredit AG – im Ausmaß von ca 0,3% des BIP ins Jahr 2012 verlagert. Literatur Angelo, Silvia/Feigl, Georg, Umsetzung und Wirkung der konjunkturpolitischen Maßnah- men in Österreich, in: Wirtschaft und Gesellschaft, 35. Jg. 4(2009) 527-549. Debrun, Xavier/Kapoor, Radhicka (2010), IMF Working Papier, 10/111, Fiscal Policy and Macroeconomic Stability, Automatic Stabilizers work always and everywhere, http://www.imf.org/external/pubs/ft/wp/2010/wp10111.pdf. Europäische Kommission (2012): EU Economic Governance: http://ec.europa.eu/ economy_finance/economic_governance/index_en.htm. Eurostat (2012a) Eurostat Pressemitteilung Euroindikatoren, 52/2012 – 2. April 2012 http://epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY_PUBLIC/3-02042012-AP/DE/3-02042012- AP-DE.PDF. Fisahn, Andreas, Bovenschulte, Andreas, Fiskalpakt entmachtet Bundestag, (2012), http://forum-dl21.de/service/BovenschulteFisahn-FiskalpaktentmachtetBundestag1.pdf. Hofer, Helmut/Hanappi, Tibor/Müllbacher, Sandra (2012): A Note on Automatic Stabilizers in Austria, Evidence from ITABENA, Working Paper 1203, http://www.labornrn.at/wp/ 2012/wp1203.pdf. 271 38. Jahrgang (2012), Heft 2 Wirtschaft und Gesellschaft