Psychische Belastungen der Arbeit und ihre Folgen - 118 - der 80- bis 90-Jährigen mit durchschnittlich 955 € am höchsten und sinken danach wieder unter den Wert der 71- bis 80-Jährigen. Die nach ATC-Code am häufigsten verordnete Medikamentengruppe war im Jahr 2009 die Gruppe C09 (C-Cardiovasculäres System, 09 Mittel mit Wirkung auf das Renin-Angiotensin-System); gefolgt von A02 (A-Alimentäres System und Stoffwechsel, 02: Mittel bei säurebedingten Erkrankungen) und schon an dritter Stelle liegen Medikamente der Gruppe N06 (N-Nervensystem, 06: Psychoanaleptika) mit knapp 7 Mio. Heilmittelpackungen. An der achthäufigsten Stelle wurden 2009 Heilmittel der Gruppe N05 (N-Nervensystem, 05:Psycholeptika) verordnet. Abbildung 4.2: Heilmittelkosten pro Anspruchsberechtigte in €, nach Altersklassen, 2009, (Durchschnitt 229€) Quelle: Said (2005), Abbildung 65, die Heilmittelkosten des Jahres 2003 wurden mit dem Index der Verbraucherpreise auf das Jahr 2009 hochgerechnet. Abbildung 4.3: Verordnete Heilmittel 2009 nach ATC-Codes, in Mio. Packungen Quelle: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger; Erklärungen: C09 Mittel mit Wirkung auf das Renin- Angiotensin-System, A02 Mittel bei säurebedingten Erkrankungen, N06 Psychoanaleptika, C07 Beta-Adrenorezeptor- Antagonisten, J01 Antibiotika zur systemischen Anwendung, M01 Antiphlogistika und Antirheumatika, C10 Lipid senkende Mittel, N05 Psycholeptika, R03 Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen, A10 Antidiabetika.