B E R U F S L E N K E R I N N E N A M W O R T 5 0 V e r k e h r u n d I n f r a s t r u k t u r Abbildung 23 durchschnittliche Angaben zur Schwierigkeit, Rastanlagen zu finden, in Abhängigkeit nach Altersgruppen 3.3.3 Fahrtrouten Tagsüber ergeben sich keine Unterschiede hinsichtlich der Schwierigkeit Rastanlagen zu finden in Abhängigkeit von den überwiegenden Fahrtrouten. Abends zeigt sich, dass LenkerInnen mit Fahrtrouten in Österreich und Nächtigung zu Hause im Verhältnis zu den anderen Gruppen die geringsten Schwierigkeiten haben, Rast- anlagen zu finden (rd 48 Prozent finden es schwierig bis sehr schwierig). LenkerInnen mit grenzüberschreitenden Fahrten (sowohl Nächtigung außer Haus als auch Nächtigung zu- hause) finden es auffallend schwieriger; hier geben die LenkerInnen zu rund 80 Prozent an, dass es für sie schwierig bis sehr schwierig ist, abends einen Stellplatz auf einer Rast- anlage zu finden. Die Unterschiede lassen sich im Wesentlichen darauf zurückführen, dass LenkerInnen mit Fahrtrouten in Österreich und Nächtigungen zuhause auffallend häufig mittlere Angaben (weder noch) und im Vergleich sehr selten die Angaben schwierig und sehr schwierig machen und LenkerInnen mit Fahrtrouten in Österreich und Nächtigungen außer Haus auffallend häufig die Antwort schwierig wählen und nicht die extremste Varian- te (sehr schwierig). LenkerInnen mit grenzüberschreitenden Fahrten und Nächtigung außer Haus machen auffallend häufig die Angabe, dass es für sie sehr schwierig ist, abends ei- nen Stellplatz auf einer Rastanlage oder einem Autobahn-Parkplatz zu finden Dies scheint die noch schlimmere Stellplatzsituation in anderen Staaten zu bestätigen. Erwähnt werden soll an dieser Stelle auch, dass diese Frage von LenkerInnen mit grenzüberschreitenden