- Sicherungssysteme und Risikoverteilung bei Betriebspensionen – Ländervergleich Mag. Gerald Klec 9/20 Studie im Auftrag der AK-Wien Entwicklungen / Probleme Anders als in manchen Ländern gibt es in den Niederlanden keinen breitflächigen Ausstieg aus defined benefit Modellen. Es wurden allerdings in den letzten Jahren etliche Maßnahmen gesetzt, um die Kosten für die Finanzierung der Leistungszusagen einzudämmen. Wesentliche Schritte in diese Richtung waren die Umstellung der Berechnungsbasis für die Leistungszusagen vom Letztbezug zum Durchschnittslohn und der Übergang zu variabler Indexierung. Um das Risiko von Veränderungen im Niveau der öffentlichen Pension auszuklammern, verwenden darüber hinaus viele Pensionsfonds für den Schwellenwert, ab dem Beiträge für die Betriebspensionen entrichtet werden, nicht mehr die Beitragsgrenze für die öffentliche Pension (Grundpension), sondern setzen eine fixe Beitragsgrenze.