- Sicherungssysteme und Risikoverteilung bei Betriebspensionen – Ländervergleich Mag. Gerald Klec 11/20 Studie im Auftrag der AK-Wien Indexierung DB-Pensionen müssen, sofern sie nach 1997 angefallen sind, jedes Jahr an die Preissteigerungen angepasst werden (max. allerdings mit 2,5% p.a.) Unverfallbare Anwartschaften von Defined Benefit -Plänen müssen während der Periode bis zum Leistungsbezug in gleicher Weise wie die Verbraucherpreise wachsen (max. mit 5 % p.a.). In den Defined Contribution Plänen wird in aller Regel eine Annuität von einem Versicherungsunternehmen bezogen, wobei die Art der Annuität wählbar ist (konstant, indexiert). Zinsannahmen Keine gesetzlichen Vorgaben über Zinssätze. Schutz bei Insolvenz des Arbeitgebers Schutz besteht durch Auslagerung und Kapitaldeckung. Bei Unterdeckung von DB- Plänen muss der Arbeitgeber die Leistungszusage garantieren, womit die Insolvenzgefahr schlagend werden kann. Im Zuge der Kapitalmarktkrise 2000-2002 erlitten viele Arbeitnehmer durch die Liquidierung unterdeckter Pensionsfonds und die Insolvenz der zur Nachschussleistungen verpflichteten Arbeitgeber beträchtliche Verluste. Nach massiven öffentlichen Druck erfolgte teilweise eine Entschädigung aus öffentlichen Steuermitteln (Financial Assistance Scheme, FAS). Seit der Schaffung des Pension Protection Fund im Jahr 2005 sind Defined Benefit Zusagen bei Insolvenz des Arbeitgebers in relativ hohem Maße abgesichert (zumindest bis zu 90 % des Anspruches). Können die Arbeitgeber ihrer Nachschussverpflichtung nicht nachkommen, springt der Pension Protection Fund ein, der aus risikoabhängigen Arbeitgeber-Beiträgen auf die DB- Zusagen gespeist wird. Entwicklungen / Probleme In der Vergangenheit waren Leistungszusagen vielfach unterdeckt. Probleme ergaben sich insbesondere nach der Kapitalmarktkrise 2000-2002 mit in Folge hohen Verlusten an Ansprüchen vor allem bei Insolvenz des Arbeitgebers. Nach dem Zusammenbruch zahlreicher Pensionsfonds in Folge der Finanzmarktkrise Anfang des Jahrtausends kam es zu einer kostspieligen staatlichen Rettungsaktion für unterdeckte Pensionsverpflichtungen. Das Risiko der Arbeitnehmer bei Unterdeckung des Pensionsplanes und Insolvenz des Arbeitgebers wurde 2005 durch die Schaffung des Pension Protection Fund, finanziert durch risikoabhängige