42 In Belgien können ausländische EhepartnerInnen schon nach drei Jahren Ehe und fünf Jahren Aufenthalt die belgische Staatsangehörigkeit erhalten (Foblets et al. 2013, 9). 4. Asylberechtigte Vor der Staatsbürgerschafts-Novelle 2005 konnten Personen, denen in Österreich Asyl gewährt worden war, bereits nach vier Jahren Wohnsitz im Bundesgebiet eingebürgert werden. Diese Frist wurde mit der Staatsbürgerschaftsrechts-Novelle 2005 erhöht. Seither können Asylberechtigte gemäß § 11a Abs 4 Z 1 StbG nach einem mindestens sechsjährigem rechtmäßigem und ununterbrochenem Aufenthalt um die Verleihung der Staatsbürgerschaft ansuchen, wenn sie die allgemeinen Einbürgerungsvoraussetzungen erfüllen. Das bedeutet insbesondere, dass auch Asylberechtigte einen gesicherten Lebensunterhalt sowie Deutschkenntnisse mindestens auf B1-Niveau nachweisen müssen. Da anerkannte Flüchtlinge nicht unter dem diplomatischen Schutz ihres Heimatstaates stehen, ist eine vorzeitige Einbürgerung für diese Personengruppe von besonderer Bedeutung. Artikel 34 der Genfer Flüchtlingskonvention 195115 bestimmt: „Die vertragsschließenden Staaten sollen soweit als möglich die Gleichstellung und Einbürgerung von Flüchtlingen erleichtern. Sie sollen insbesondere alles tun, um das Einbürgerungsverfahren zu beschleunigen und soweit als möglich die Kosten eines solchen Verfahrens zu reduzieren.“ 15 Konvention über die Rechtsstellung der Flüchtlinge, BGBl. Nr. 55/1955. 0 1 2 3 4 5 6 Ja hr e Mindestaufenthaltsfristen für EhegattInnen Mindestaufenthaltsdauer Ehedauer