21 3. Zur Befristung des Mietvertrages Rund die Hälfte der Arbeitnehmer/innen, die in den letzten 5 Jahren in eine private, nicht geförderte Hauptmietwohnung gezogen sind, hat ei- nen befristeten Mietvertrag bekommen. Bei jenen Wohnhäusern, die nach 1945 erbaut worden sind, ist der Anteil der befristeten Mieten mit 60 Prozent überdurchschnittlich hoch. Frage: Ist Ihr Mietvertrag unbefristet oder befristet? (Basis: private Hauptmiete, n=211; in Prozent) 52 59 40 48 41 60 0 20 40 60 80 100 PRIVATE HAUPTMIETE BAUJAHR Bau vor 1945 Bau nach 1945 unbefristet befristet k.A. Die Befristung des Mietvertrages erstreckt sich im Regelfall entweder auf 3 oder 5 Jahre oder auf einen längeren Zeitraum. Im Durchschnitt sind die Mietwohnungen auf 5 Jahre befristet, wobei es keine allzu gro- ßen Unterschiede zwischen den Befristungen im Altbau (vor 1945 errich- tet) und in den später erbauten Wohnanlagen gibt (4,6 Jahre versus 5,3 Jahre). Frage: Für wie lange Jahre insgesamt ist der Mietvertrag befristet? (Basis: befristeter Mietvertrag, n=109; Mittelwert in Jahren; in Prozent) 4 28 5 43 18 2 5 0 20 40 60 80 100 1-2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre länger k.A. MW