Eine neue EU-Richtlinie sieht jetzt verbindliche Regeln für die Nachhaltigkeitsberichterstattung vor: Das gesell- schaftliche und soziale Unternehmensengagement soll transparent, konsistent und vergleichbar publiziert werden. Mit einer gelungenen nationalen Umsetzung könnten österreichische Unternehmen künftig zu einer „Sozialbilanz“ verpflichtet werden, die eine Offenle- gung der Schlüsselindikatoren der Arbeitsbedingungen vorsieht. So könnten Veränderungen der betrieblichen Realität wirkungsvoll abgebildet und nachhaltig sichtbar gemacht werden. CSR-Wende: EU-Kommission setzt auf Verbindlichkeit Noch immer sind soziale und ökologische Belange nicht in die Kernstrategie der Unternehmen integriert. Die auf Freiwilligkeit basierende Nachhaltigkeitsbe- richterstattung wird weitgehend ignoriert und spielt am Kapitalmarkt nach wie vor eine untergeordnete Rolle: Weniger als 10 % der größten Unternehmen in der EU publizieren regelmäßig nichtfinanzielle Informationen und dies in unterschiedlicher Qualität. Die bestehenden Rechtsvorschriften haben sich damit als unzureichend erwiesen. Mittlerweile hat die EU-Kommission erkannt, dass es verlässliche Rechtsgrundlagen braucht, um für Transparenz, Konsistenz und Vergleichbarkeit zu sorgen. Im Herbst 2014 wurde daher eine entsprechende Richtlinie erlassen, die für rd. 6.000 große Unternehmen und Konzerne in der EU eine höhere Verbindlichkeit zu Nachhaltigkeitsangaben vorsieht, unter anderem zu ArbeitnehmerInnenbelangen. Österreich als Nachzügler im internationalen Ranking Bis zum 6. Dezember 2016 haben die Mitgliedstaaten jetzt Zeit, die Richtlinie 2014/95/EU zur Nachhaltigkeits- berichterstattung und Diversität so umzusetzen, dass die Regelungen mit dem Geschäftsjahr 2017 in Kraft treten können. Für Österreich arbeitet derzeit das Impressum: Herausgeber und Medieninhaber Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, 1040 Wien, Prinz Eugen Strasse 20-22 · Redaktion Gerlinde Hauer, Petra Innreiter, Ilse Leidl, Reinhold Russinger, Matthias Schnetzer, Norman Wagner · Kontakt SWSA@akwien.at · Verlags- und Herstellungsort Wien Erscheinungsweise 11 mal jährlich · DVR 0063673 AKWien SOZIAL- & WIRTSCHAFTS- STATISTIK AKTUELL Nr 11/2015 Download: http://wien.arbeiterkammer.at/service/zeitschriften/SozialundWirtschaftsstatistikaktuellWS S A Abonnieren Sie SWSA als E-Mail-Newsletter: http://wien.arbeiterkammer.at/newsletter.html „Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell“ auswählen und auf „abschicken“ klicken. Feedback und Rückfragen bitte an SWSA@akwien.at Unternehmensverantwortung in Zahlen: Die Sozialbilanz ? WUSSTEN SIE, DASS ÖSTERREICH IM INTERNATIONALEN VERGLEICH DER NACHZÜGLER IN DER NACHHALTIG- KEITSBERICHTERSTATTUNG IST? Lässt sich soziale Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility bzw. CSR) messen? Ja. Und zwar mit den richtigen Indikatoren. Von Christina Wieser