Seit 2004 gibt es in Österreich die Eltern(teil)zeit (ETZ). Damit gibt es bereits seit mehr als 10 Jahren Erfahrung mit diesem Recht. Doch nicht immer wird der Rechts- anspruch in der betrieblichen Praxis so umgesetzt, wie das Gesetz es vorsieht. Die AK Wien hat mittels Online- Befragung erhoben, wie es betroffenen Eltern mit der Eltern(teil)zeit geht oder ging. Die Befragung ist nicht repräsentativ, sie gibt aber trotzdem wichtige Einblicke in den Nutzen und die Probleme der ETZ. Anspruch auf weniger arbeiten – oder zu anderen Zeiten Mit der Eltern(teil)zeit haben Eltern einen Anspruch auf Verringerung bzw. auf Änderung der Lage der bisherigen Arbeitszeit bis maximal zum Ablauf des 7.  Lebensjahres oder einem späteren Schuleintritt des Kindes. Allerdings gilt der Anspruch nur für ArbeitnehmerInnen, die seit mindestens drei Jahren in einem Betrieb mit mehr als 20 Beschäftigten arbeiten. Bis zum Ablauf des 4. Lebensjahres des Kindes sind ArbeitnehmerInnen in ETZ vor Kündigung und Entlas- sung geschützt. Es können auch beide Eltern zugleich Eltern(teil)zeit beanspruchen. An der Umfrage haben knapp 3.000 Personen teil- genommen, davon waren 5 % Männer. Bei beiden Geschlechtern machte die Gruppe der höheren Angestellten die größte Gruppe aus (52 % der Frauen und 63  % der Männer). Der hohe Anteil von gut Qualifizierten bei der Befragung spiegelt nur teilweise eine höhere Inanspruchnahme der Elternzeit wider – Menschen mit höherer Ausbildung nehmen Impressum: Herausgeber und Medieninhaber Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, 1040 Wien, Prinz Eugen Strasse 20-22 · Redaktion Gerlinde Hauer, Petra Innreiter, Ilse Leidl, Reinhold Russinger, Matthias Schnetzer, Norman Wagner · Kontakt SWSA@akwien.at · Verlags- und Herstellungsort Wien Erscheinungsweise 11 mal jährlich · DVR 0063673 AKWien SOZIAL- & WIRTSCHAFTS- STATISTIK AKTUELL Nr 09/2015 Download: http://wien.arbeiterkammer.at/service/zeitschriften/SozialundWirtschaftsstatistikaktuellWS S A Abonnieren Sie SWSA als E-Mail-Newsletter: http://wien.arbeiterkammer.at/newsletter.html „Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell“ auswählen und auf „abschicken“ klicken. Feedback und Rückfragen bitte an SWSA@akwien.at Eltern(teil)zeit: Wie geht’s den Eltern damit? Eine akutelle Online-Befragung der AK Wien zeigt wer in welchem Ausmaß Eltern(teil)zeit in Anspruch nimmt, wie sich das Verhalten von Männern und Frauen dabei unterscheidet und mit welchen Auswirkungen auf die eigenen Karriere- chancen gerechnet wird. ? WUSSTEN SIE, DASS 83 % DER FRAUEN ZWISCHEN 10 UND 30 STUNDEN IN ELTERNTEILZEIT ARBEITEN?