Seite 5 | Verpflichtende Frauenquote im Aufsichtsrat ab 2018 IMPRESSUM: Herausgeberin und Medieninhaberin Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, 1040 Wien, Prinz Eugen Strasse 20-22  · Redaktion Ger- linde Hauer, Petra Innreiter, Ilse Leidl, Reinhold Russinger, Matthias Schnetzer, Norman Wagner · Kontakt SWSA@akwien.at · Verlags- und Herstel- lungsort Wien Erscheinungsweise 11 mal jährlich · DVR 0063673 AKWien · Grafik Jakob Fielhauer · Verlags- und Herstellungsort Wien DVR 0063673 AK Wien · Offenlegung gem § 25 des Mediengesetzes siehe wien.arbeiterkammer.at/offenlegung · Blattlinie: Die Meinungen der AutorInnen Schreiben Sie uns Ihre Meinung, Wünsche, Anregungen und Kritik an swsa@akwien.at leisten bzw. von der Organisation als erfolgs- kritisch eingeordnet werden. Für den Aufstieg in Spitzenpositionen bedarf es Erfahrungen in diesen prestigeträchtigen Projekten. Aufsichtsrat: Dieses Überwachungsgremium ist bei großen Kapitalgesellschaften (Aktienge- sellschaften und GmbHs) einzurichten. Zu den Aufgaben zählen Kontrolle und Beratung der Geschäftsführung sowie die Zustimmungs- pflicht bei bestimmten Geschäften. ATX: Der Austrian Traded Index (ATX) ist der wichtigste Aktienindex in Österreich und ent- hält die Aktien der 20 größten börsennotierten Unternehmen Österreichs. Staatsnahe Unternehmen: Jene 56 Unter- nehmen (Stand: 2016), an denen der Bund mit 50 % oder mehr beteiligt ist (z.B. Asfinag AG). Die Bundesregierung hat sich 2011 ver- pflichtet, in diesen Unternehmungen, einen Frauenanteil an der Bundesquote im Auf- sichtsgremium von 25 % bis 31.12.2013 und bis spätestens 31.12.2018 einen Anteil von 35 % zu erreichen. blog.arbeit-wirtschaft.at leuchtet Hintergründe aus, stößt Debatten an und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Der A&W Blog bezieht klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen. Dazu bringen engagierte Leute aus Wissenschaft, interessierter Ö? entlichkeit und Arbeit nehmerInnenvertretung kurze Analysen und klare Argumente auf den Blog. Anklicken: blog.arbeit-wirtschaft.at twitter.com/AundW facebook.com/arbeit.wirtschaft is to ck p h ot o. co m / m at tj ea co ck