24 — Steiner / Abbruch & Schulversagen — I H S Tabelle 10: Ausbildungsverlauf der BMS-NeueinsteigerInnen bis zur Abschlussklasse ohne Verlust, gleiche Ausbild. WiederholerIn- nen 15 Schulwechsle- rInnen Bildungsabbre- cherInnen Beginn 1. Jahr 100% 0% 0% 0% Beginn 2. Jahr 61,4% 6,9% 25,4% 6,3% Beginn 3. Jahr 49,8% 7,9% 32,9% 9,5% Beginn 4. Jahr 16 46,1% 6,9% 35,3% 11,8% Quelle: Statistik Austria/Bildungsstatistik Abbildung 8 Die berufsbildenden mittleren Schulen lassen sich noch weiter untergliedern und zu diesem Zweck werden nun in Folge beispielhaft die kaufmännischen und technisch-gewerblichen mittleren Schulen herausgegriffen. Die kaufmännischen Schulen weisen dabei die höchsten bisher dargestellten Quoten von SchülerInnen mit Schwierigkeiten in der einen oder anderen Form auf. Den Angaben in Tabelle 11 zufolge setzen nur 36% der BeginnerInnen von kauf- männischen mittleren Schulen (Handelsschulen) ihre Ausbildung planmäßig bis ins letzte Jahr fort, 10,4% wiederholen, 34,7% wechseln die Ausbildung und 18,9% brechen die Bil- dungslaufbahn zur Gänze ab. Werden in dem Fall die (unter gewissen Betrachtungswinkeln weniger problematischen) SchulwechslerInnen (vermutlich) in das duale System außer Acht 15 Der Anteil von WiederholerInnen nimmt hier ab, weil ehemalige WiederholerInnen zu WechslerInnen oder AbbrecherInnen werden. 16 Die Werte dreijähriger BMS werden im vierten Jahr konstant gehalten. 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Ausbildungsverlauf der BMS NeueinsteigerInnen 2006/07 - 2010/11 (Quelle: Statistik Austria, Berechnungen: IHS-Steiner) ohne Verlust, gleiche Ausbildung WiederholerInnen SchulwechslerInnen BildungsabbrecherInnen