Situation von Wiener Lehrlingen im letzten Ausbildungsjahr öibf 53 X. Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Hypothesenmodell „subjektiver LAP-Vorbereitungsgrad“ ....... 10 Abbildung 2: Häufigkeitsverteilung subjektiver LAP-Vorbereitungsgrad ...... 13 Abbildung 3: Häufigkeitsverteilung „subjektive Übereinstimmung Anforderungen LAP und berufliche Fähigkeiten der Lehrlinge“ ............ 14 Abbildung 4: Mittelwerte nach subjektiven LAP-Vorbereitungsgrad und subjektive Übereinstimmung der LAP-Anforderungen und beruflichen Fähigkeiten ..................................................................................... 14 Abbildung 5: Meinungen zu bzw. Image der LAP ....................................... 15 Abbildung 6: subjektiver LAP - Vorbereitungsgrad nach soziodemografischen Merkmalen ....................................................................................... 16 Abbildung 7: Mittelwertvergleich des subjektiven LAP-Vorbereitungsgrades nach den größten Lehrberufsgruppen ................................................. 17 Abbildung 8: grafische Darstellung der Ergebnisse des geschätzten Regressionsmodells (nicht-standardisierte Koeffizienten) ................... 20 Abbildung 9: Hypothesenmodell „subjektive LAP-Antrittswahrscheinlichkeit“ ....................................................................................................... 24 Abbildung 10: relative Häufigkeitsverteilung und Konstruktion der Variable „Antrittswahrscheinlichkeit LAP“ ...................................................... 27 Abbildung 11: Antrittswahrscheinlichkeit LAP nach Geschlecht und Migrationshintergrund ...................................................................... 28 Abbildung 12: Anteil der Antrittswahrscheinlichkeit „hoch“ nach Lehrberufsgruppen ........................................................................... 29 Abbildung 13: Mittelwertvergleich der Indizes von ausbildungsspezifischen Aspekten nach Antrittswahrscheinlichkeit .......................................... 30 Abbildung 14: Welche Aussage trifft auf die Unterstützungsleistung bei der Vorbereitung zur Lehrabschlussprüfung vonseiten Ihres Betriebes/AusbilderIn bzw. Berufsschule am besten auf Sie zu? .......... 35 Abbildung 15: Mittelwertvergleich Unterstützungswünsche nach Dimensionen ....................................................................................................... 36 Abbildung 16: Wunsch nach zusätzlicher Unterstützung differenziert nach Ausbildungsort ................................................................................. 37 Abbildung 17: Mittelwertvergleich Unterstützungswunsch nach Geschlecht, Migrationshintergrund und Antrittswahrscheinlichkeit ........................ 38 Abbildung 18: Mittelwertvergleich Unterstützungswunsch differenziert nach Lehrberufsgruppen ........................................................................... 39 Abbildung 19: Unterstützungswunsch differenziert nach Antrittswahrscheinlichkeit und Übereinstimmung berufliche Fähigkeiten und LAP-Anforderungen .................................................................... 40 Abbildung 20: Mittelwertvergleich ausbildungsbezogene Indizes nach Unterstützungswunsch Berufsschule bzw. Betrieb ............................... 41 Abbildung 21: Darstellung der Ergebnisse des Regressionsmodells (nicht- standardisierte Koeffizienten) .......................................................... 43 Abbildung 22: Ergebnis der Clusteranalyse ............................................... 45