Personen im Einzugs- bereich gewichtetes Pendler- potenzial Anteil SLOW und MIV [%] SLOW Wohnort 8.727 5.881,8 63 MIV Wohnort 11.456 3.466,2 37 Summe Wohnort 20.183 9.348 100 SLOW Arbeitsort 7.018 4.739,1 66 MIV Arbeitsort 9.613 2.414,8 34 Summe Arbeitsort 16.631 7.154 100 Tabelle 105: Nordachse – Überblick über Personen und gewichtete Pendlerpotenziale in Pkw- und Fahrraddistanz gewichtete Pendlerpotenziale am Wohnort Als Haltestellen mit den stärksten gewichteten Pendlerpotenzialen am Wohnstandort zeigen sich Simmering, Silberwald und Deutsch Wagram mit über 4.200 potenziellen Bahnpendler/-innen. Bei der Erreichbarkeit der Haltestellen fallen Silberwald und Hohenau/March besonders negativ auf, da sich nur 33 bzw. 39 Prozent der Wohnstandorte im Nahebereich der Bahn befinden. Auch in Dürnkrut, Drösing und Prottes sind die Wohnstandorte diesbezüglich nicht optimal an der Bahn aus- gerichtet. Weitaus positiver ist die Situation an den Bahnhöfen Gänserndorf und Straßhof. Hier gibt es einerseits mit jeweils über 700 Tagespendler/-innen sehr hohe Potenziale, darüber hinaus sind fast 60 bzw. in Gänserndorf sogar 90 Prozent der Wohnorte im Umkreis von drei Kilometern ange- siedelt. Bike & Ride Den Recherchen zufolge umfassen die Angebote an Fahrradabstellanlagen an den Bahnhöfen der Nordachse bereits über 1.700 Plätze. Die Analysen ergeben eine empfehlenswerte Aufstockung um knapp 60 Prozent oder rund 1.000 Stellplätze. Auffallend ist, dass bei der Nordachse der größte Nachholbedarf innerhalb der Wiener Stadtgrenzen gefunden wurde. Denn während etwa in Strasshof über 400 und in Hohenau an der March über 270 Stellplätze angeboten werden, konnten für Simmering und Wien Stadlau keine entsprechenden Angebote eruiert werden. Damit ergeben sich an diesen beiden Haltestellen rund 380 und 130 fehlende Abstellplätze für Fahrräder. Weiteren Bedarf zeigen die Analysen in Wien Erzherzog-Karl-Straße mit rund 90 und Wien Haidestraße mit rund 40 fehlenden Abstellplätzen. In der Region wurde Verbesserungsbedarf in Silberwald und Mat- zen im Weinviertel mit 160 und 40 fehlenden Fahrradabstellplätzen gefunden. Weitere Details finden sich in Anhang drei.