Aus dem Ausland 304 DRdA ? 3/2009 ? Juni sierung von Betreuungsleistungen durch ausländische Kräfte konzentriert. Die Aufmerksamkeit, die diesen Problemen auch durch Gesetz- bzw Verordnungsgeber gewidmet wurde, hat freilich ein verzerrtes Bild ergeben, weil es sich hier – bei allem Respekt vor der Situation der Betroffenen und ihrer Angehörigen – nur um eine vergleichsweise kleine Minderheit handelt, die noch dazu nicht selten sozial und wirtschaftlich besser gestellt ist als andere pflege- und betreuungsbedürf- tige Menschen. Auch die konkreten normativen Aktivitäten zur Erfassung dieses Problems sind in Grundsatz- wie in Detailfragen kritisch zu sehen (vgl nur meinen Beitrag in Resch [Hrsg], Das neue Arbeitszeitrecht [2008] 69 ff). Umso verdienstvoller ist es, wenn in einem Ratgeber die Probleme und die neuen, in den Jahren 2007 und 2008 implementierten Lösungsansätze insb in der GewO, im HBeG und der AuslBV, im BPGG oder im GuKG in einer anschau- lichen Weise dargestellt werden. Derartige, an ein breiteres Publikum gerichtete Publikationen laufen häufig Gefahr, die gebotene Präzision zu vernachlässigen und damit zwar ver- ständliche, aber mitunter nicht zutreffende Informationen zu bieten. Dem jungen und erkennbar engagierten AutorInnen- team des vorliegenden Bandes kann dieser Vorwurf nicht gemacht werden. Sie erörtern die verschiedenen Sachpro- bleme in einer seriösen Weise und bemühen sich stets um hohe Verständlichkeit und praktischen Nutzen. Dieser wird durch zahlreiche instruktive Beispiele, Querverbindungen in andere Rechtsbereiche, ergänzende Tipps, Warnung vor Problemen („Achtung!“), durchdachte Checklisten, nützliche Links und Adressen im Anhang sowie ein übersichtliches Stichwortverzeichnis unterstrichen. Der Band bietet sogar treffsichere Hinweise für das „Herüberarbeiten“ nach Öster- reich durch selbständige Kräfte aus anderen Staaten. Damit wird deutlich, dass der Fokus vor allem auf selb- ständige Personenbetreuung (iSd § 159 GewO) gerichtet ist. Das entspricht zwar der Praxis und liegt auch angesichts der beruflichen Herkunft der AutorInnen nahe, die durch- wegs als JuristInnen in der WKO tätig sind. Ob jedoch all die angeführten Tätigkeitsformen wirklich als selbständige Betreuungsleistungen anzusehen sind, ist ebenso zweifel- haft wie die mitunter doch etwas unkritische Darstellung der Rahmenbedingungen für unselbständige Betreuung insb im HBeG. Diese Mängel sind freilich zunächst der Rechtset- zung zuzuschreiben. Der vorliegende Band hat nicht den Anspruch, deren Produkte dogmatisch zu analysieren oder rechtspolitisch zu bewerten. Er will sie in erster Linie deren Adressaten erklären und für diese handhabbar machen. Dieses Vorhaben ist in hervorragender Weise gelungen. Und dass die AutorInnen damit für ein Modell werben, an dessen Entwicklung sie offenbar beteiligt waren, kann ihnen nicht verübelt werden. Der Ratgeber „Betreuung daheim“ weist daher durchaus „Schritt für Schritt zur legalen Pflege“ und wird gewiss vielen Betroffenen und deren Angehörigen wert- volle Dienste leisten. Diesen Personen und noch mehr den politisch Verantwortlichen sollte freilich bewusst sein, dass für eine nachhaltige gesellschaftliche Bewältigung des Risi- kos Pflege- und Betreuungsbedürftigkeit noch etliche weitere Schritte notwendig sind. WAlter J. Pfeil (sAlZburg) Büchereingang Cerny/Gahleitner/Preiss/Schneller Arbeitsverfassungsrecht – Band 3, 4. Auflage Verlag des ÖGB, Wien 2009, 828 Seiten, € 38,- Lehner/Houf Handbuch KIAB-Kontrollen Manz Verlag, Wien 2008, XVIII, 422 Seiten, gebunden, € 88,- Grabenwarter/Ohms B-VG – Bundes-Verfassungsgesetz mit Nebenverfassungsrecht 12. Auflage, Manz Verlag, Stand: 1.11.2008, Taschenaus- gabe, XVI, 528 Seiten, broschiert, € 12,80 Schimkowsky Vertragsmuster und Beispiele für Eingaben 1. Band, 9. Auflage, Manz Verlag, Wien 2008 Grundlieferung+ 2 Mappen+ CD, 2000 Seiten, € 398,- Adametz/Hutterer Aushangpflichtige Gesetze Verlag des ÖGB, Wien 2009, Stand: 1.1.2009, 348 Seiten, € 33,- Gerlach/Fuchs/Jungwirth (Hrsg) Das aktuelle Arbeitsrecht in der Praxis – Aktualisie- rungslieferung März 2009 FVH Forum Verlag, Wien 2009, 116 Seiten, € 63,80 Mayr/Resch BMSVG – Abfertigung neu 2. Auflage, Manz Verlag, Wien 2009, XXVIII, 564 Seiten, gebunden, € 98,- Drs Arbeits- und Sozialrecht Manz Verlag, Wien 2009, XXII, 388 Seiten, broschiert, € 61,- Lukas/Hutter Menschenrechte und Wirtschaft Neuer Wissenschaftlicher Verlag, Wien/Graz 2009 229 Seiten, broschiert, € 34,80 Jabornegg/Resch/Seewald (Hrsg) Aktuelle Entwicklungen in der Krankenversicherung Manz Verlag, Wien 2009, X, 126 Seiten, broschiert, € 28,- Flemmich/Lutz/Wilfing Medizinisch-technische Dienste (MTD-Gesetz) 2. Auflage, Verlag des ÖGB, Wien 2009, 384 Seiten, € 32,- Wachter (Hrsg) Arbeitsrecht. Normensammlung für die betriebliche Praxis – web/book 11. Auflage, Verlag des ÖGB, Wien 2009 704 Seiten, CD-ROM, 1 Jahr Online-Zugang, € 59,- Büchereingang