4 2010 August60. JAhr . heft 326 Das Recht der Arbeit Aus dem Inhalt: Rechtsprechung: Verlust des Versicherungsschutzes bei einer Fahrgemeinschaft Rudolf MülleR Verweigerung der Genehmigung des „zuständigen“ Versicherungsträgers zur Auslandsbehandlung MaRtin BindeR Nichtigkeit des Arbeitsverhältnisses wegen Verletzung von Allgemeininteressen GüntheR löschniGG Kein vorrangiger Anspruch auf österreichisches Kinderbetreuungsgeld trotz Wohnort in Österreich BeRnhaRd spieGel Anspruch auf Anstaltspflege zur Ausnüchterung Minderjähriger? Michaela Windisch-GRaetz Änderungen einer Behördenorganisation unterliegen nicht dem ArbVG WolfGanG BRodil Weitergeltung eines Frauennachtarbeits-KollV BaRBaRa tRost Abgeltung von Zeitguthaben: Berechnung des Zuschlages gem § 19e AZG René schindleR Zulässige Befristung für die Zeit der Abwesenheit eines Universitätsprofessors Klaus MayR Vorzeitiger Austritt des Lehrlings wegen Aufgabe seines Lehrberufs floRian BuRGeR Kündigungsentschädigung bei vorzeitigem Austritt in Unkenntnis einer Schwangerschaft KaRin BuRGeR-ehRnhofeR Begründet der bloße Erwerb von Beitragsmonaten eine Arbeitsfähigkeit? WalteR enzlBeRGeR Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei langdauerndem Krankenstand aufgrund eines Arbeitsunfalles gemäß EFZG WolfGanG KozaK Vereinbarung einer Karenz nach Vollendung des zweiten Lebensjahres – Kündigungsschutz oder Kündigungsverzicht? Bianca schRittWieseR Benützung eines Pkw im Familienverband zur Erreichung des Arbeitsplatzes zumutbar alexandeR padilha-de-BRito Schriftleitung Josef ceRny, Rudolf stRasseR Wissenschaftlicher Beirat Mitglied des VfGH RA Dr. Sieglinde Gahleitner BM aD Gen.-Dir. aD Dr. Walter Geppert o.Univ.-Prof. Dr. Konrad Grillberger o.Univ.-Prof. Dr. Peter Jabornegg Univ.-Prof. MMag. DDr. Günther Löschnigg Stv. Rechtsschutzbeauftragter iR Hon.-Prof. Dr. Rudolf Machacek Sen.-Präs. des VwGH Mitglied des VfGH Hon.-Prof. Dr. Rudolf Müller em. o.Univ.-Prof. Dr. Theo Öhlinger Sen.-Präs. des OGH iR Dr. Karl Heinz Petrag Hon.-Prof. Dr. Johannes Schregle ehem. Mitglied des VfGH em. o.Univ.-Prof. Dr. Karl Spielbüchler