13 6.2 Energie- und Mineral�lwirtschaft Die beiden ATX Konzerne aus der Energie- und Mineral�lwirtschaft haben in Summe im Gesch�ftsjahr 2014 �nur� einen Gewinn von 483 Mio. Euro (Vorjahr 1.742 Mio. Euro) erwirtschaftet. Die Aktion�re dieser Unternehmen bekommen allerdings in Summe mehr Aussch�ttungen ausbezahlt, als an Gewinnen erwirtschaftet wurde � n�mlich 509 Mio. Euro. Energiewirtschaft Aktion�ren zurechenbares Ergebnis Aussch�ttungen ? 2014/15 Aussch�ttungsquote 2013/14 2014/15 2014 2015 in % 2014 2015 OMV AG 1.162,4 357,0 407,8 407,8 0,0 35,1% 114,2% Verbund AG 579,6 126,1 347,4 100,8 -71,0 59,9% 79,9% Summe 1.742,0 483,1 755,2 508,6 -32,7% 43,4% 105,3% Tabelle 6: Ergebnisse Energie- und Mineral�lwirtschaft, Reihung nach Aussch�ttungsvolumen 2015 Quelle: ATX Auswertung der AK Wien auf Basis ver�ffentlichter Konzerngesch�ftsberichte bzw. Daten lt. Homepage; Aussch�ttungen auf Basis der Vorschl�ge f�r die Hauptversammlung OMV AG Der heimische �l- und Gaskonzern OMV hat 2014 einen signifikanten Umsatz- und einen noch st�rkeren Gewinneinbruch hinnehmen m�ssen. Die Erl�se gingen um 15 Prozent auf 35,9 Milliarden Euro zur�ck, das Betriebsergebnis (EBIT) sank um 59 Prozent auf 1,054 Mrd. Euro und der Nettogewinn schrumpfte um zwei Drittel auf 613 Millionen Euro. Der den Aktion�ren zurechenbare Gewinn reduzierte sich ebenfalls um mehr als zwei Drittel und liegt 2014 �nur� bei 357 Mio. Euro. Trotz des Gewinnr�ckgangs schl�gt der Vorstand eine unver�nderte Dividende von 1,25 Euro je Aktie f�r 2014 vor. Dies f�hrt zu einer unverh�ltnism��ig hohen Aussch�ttungsquote von 114,2 %. Verbund AG Der b�rsennotierte �sterreichische Stromriese Verbund musste 2014 im operativen Gesch�ft vor allem aufgrund gesunkener Stromabsatzpreise sowie eine im Vergleich zum Vorjahr geringere Wasserf�hrung noch deutlichere Gewinneinbu�en hinnehmen. Das Konzernergebnis sank um 78,2 Prozent von 579,6 Mio. auf 126,1 Mio. Euro und lag damit leicht �ber den zuletzt erwarteten 125 Mio. Euro. Im Vorjahr erhielten die Aktion�re neben einer Basisdividende von 0,55 noch eine Bonusdividende von 0,45 Euro pro Aktie. Angesichts der vorliegenden Zahlen wurde die Dividende auf 0,29 Euro pro Aktie gek�rzt. Damit werden allerdings immer noch vier F�nftel des verringerten Gewinns an die Aktion�re ausbezahlt.