Seite 3 ? Ebenso in Form von vorausgekauften Datenpaketen (YESSS 100MB-1GB für € 10 – 50; DREI 50MB für € 6; T-Mobile 10MB – 200MB (ungedrosselt) für € 2-20), ? in Form von optionalen Zusatzpaketen mit monatlichen Zusatzkosten und inkludierten monatlichen Freiminuten: A1 mit dem „A1 Roaming EU Pakete 100/250/600-Tarifen“ um € 29,90 - € 159,90/Monat (unlimitiert min/SMS/MMS sowie 100/250/600MB Datenroaming) sowie „ A1 Roaming Daten EU“ mit 150/300/700 MB Datenroaming um € 19,90 - € 59,90. Ebenso A1 mit dem „A1 Roaming 60 Länder 100/250/600-Tarifen“ um € 29,90 - € 159,90/Monat (100/250/600 min/SMS/MMS sowie 100/250/600MB Datenroaming) sowie „ A1 Roaming 60 Länder“ mit 100/250/600 MB Datenroaming um € 19,90 - € 59,90. Oder bei T-Mobile die „Roaming Pakete 35/100“ um 5 oder 19,90 Euro/Monat (35 bzw 100 Freiminuten pro Monat) oder auch bei DREI die „Europa 50/100/500“ Tarife um € 7, 12 oder € 50 (50, 100 oder 500 Freiminuten) bzw. Europa 100MB/250MB/1GB Pakete € 10,15 oder €50 monatlichen Zusatzkosten. Oder bei tele.ring das 35 Minuten Roaming-Paket für € 5. Ebenso das Datenroamingpaket von 100MB für € 15 pro Monat. ? A1 bietet im Rahmen der B Free Wertkartentarife die Tarifoptionen B.Free Easy Traveler an, bei denen keine Passivgebühren und etwas höhere Aktivgebühren (ca 8,8% teurer als EU-Höchstwerte) zur Anwendung kommen. Allerdings fallen bei jedem erfolgten Gesprächsaufbau 90 Cent an. Alle 30 Minuten fallen bei Passivgesprächen weitere Gebühren im Ausmaß der Gesprächsaufbaugebühr an. Diese Option ist dann von Vorteil, wenn die Passivgespräche mehr als 15 Minuten dauern (bei Aktivgesprächen ist dies nie günstiger). Darunter ist der Standardroamingtarif günstiger (gültig für Tarife ab 1.7.2014). ? Ab 1.7.2014 hat man laut EU Verordnung die Möglichkeit, innerhalb der EU die Roamingdienste im EU-Ausland über einen alternativen Roaming-Anbieter zu nutzen. Dies bedeutet, dass man für Roamingdienste zusätzlich einen Vertrag mit einem alternativen Roaming-Anbieter abschließen kann. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten: ARP: Ein alternativer Roaming-Anbieter übernimmt alle Mobilfunkdienste (Telefonieren, SMS, Daten und MMS) im EU-Ausland oder LBO (Local Break Out): Ein lokaler Anbieter im jeweiligen Land übernimmt nur die Abwicklung für Datenroaming im jeweiligen Land. Derzeit gibt es allerdings weder ARP noch LBO-Anbieter in der EU. Aus diesem Grund ist die Nutzung dieser Dienste derzeit noch nicht möglich.