SCHATTENBANKEN | 9 Thema Instabilität und Krisenanfälligkeit des Finanzsektors aufgrund eines aufgeblähten Schattenbank- systems SCHATTENBANKEN – DIE PROBLEME Dabei gäbe es viele Ansatzpunkte, etwa an der Schnittstelle von Banken zu Schat- tenbanken. Im Bereich der Wertpapier- nanzierungsgeschäfte wurden zumindest einige minimale Transparenzvorschriften durchgesetzt. Die Regulierung von Geld- marktfonds wurde hingegen leider vor allem von den Ländern blockiert, welche als Knotenpunkte des europäischen Schattenbanksystems agieren. Unterdessen wird an der „Europäische Kapitalmarktunion“ gearbeitet. Dabei soll auch der inzwischen ausgetrocknete Ver- briefungsmarkt wiederbelebt werden, was das Wiederaueben einer Kultur der organisierten Verantwortungslosigkeit be- fürchten lässt. Neue Intransparenz und Krisenanfälligkeit drohen, ohne dass damit ein Kernproblem der Investitions- schwäche gelöst würde: Die Investitionen schwächeln vor allem aufgrund zu ge- ringer Binnennachfrage in Europa und zu hoher Unsicherheit. Ein instabiles Finanzsystem ist eine Gefahr für die Gesamtwirtschaft. Finanzkrisen belasten auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schwer. Wir brauchen klare Vorgaben, um Licht in den Schattenbereich der Finanzwelt zu bringen. Institutionen, die Bankgeschäfte betreiben, müssen wie Banken reguliert werden. ? Umgehung der Bankenregulierung und somit der Sicherheitsbestimmungen für die Erfüllung klassischer Bankenfunk- tionen wie der Kreditschöpfung, die zur Verfügungstellung von Liquidität oder der Transformation von Risiken ? (vermeintliche ) Auslagerung von Risiken in wenig transparente Bereiche des Finanzsystems ? gegenseitig institutionelle Verechtun- gen; enge Verknüpfung von Banken und Schattenbanken ? Orientierung an Gebühren und Boni, Anreize zur Vernachlässigung der Sorgfaltspicht beim Risikomanage- ment oder gar zu betrügerischen Handlungen ? Steigende Komplexität von Finanz- papieren und Informationsverluste über deren Qualität bzw. der ihnen zu- grundeliegenden Kredite ? steigender Verschuldungsgrad und Auf- blähung des gesamten Finanzsystems Obwohl es mehrfache Bekenntnisse auch der führenden Industriestaaten ( G20 ) gibt, und es auch von internationalen Gremien, wie dem Finanzmarktstabilitätsrat ein- schlägige Vorschläge zur besseren Re- gulierung gibt, kommt die Neugestaltung des Schattenbanksystems kaum voran.