ÖFFENTLICHE RÄUME IN STADTENTWICKLUNGSGEBIETEN WIENS 1 ARBEITERKAMMER WIEN EINLEITUNG Wien wächst – auf gleichbleibendem Raum. Das bedeutet, dass der öffentliche Raum immer mehr unter Druck kommt, denn er muss vielfältigen Ansprüchen genügen und die Bedürfnisse unter- schiedlicher Bevölkerungsgruppen befriedigen. In Wien sind in den letzten Jahren neue, größere Stadtentwicklungsgebiete errichten worden und derzeit im Entstehen. Da die Bevölkerung stetig wächst, sind weitere Gebiete in Entwicklung. Die Arbeiterkammer Wien beabsichtigt daher, die Qualitäten des öffentlichen Raumes in neuen Stadt- entwicklungsgebieten und Stadtteilen Wiens zu evaluieren. Das unmittelbare Wohn- und Arbeitsum- feld sind zentral für die Lebensqualität der WienerInnen. Ziel der Evaluierung ist die Überprüfung der gesetzten Ziele und Absichten und der Umsetzung in Bezug auf unterschiedliche Qualitätskriterien im und Ansprüche der Menschen an den öffentlichen Raum. Anhand von drei ausgewählten aktuellen Stadtentwicklungsgebieten soll erhoben werden, in welcher Weise die Gestaltungs- und Verkehrsmaßnahmen, Gebäudenutzungen, Dimensionierungen und Ausstattungen des Raumes den diversen Ansprüchen an den öffentlichen Raum gerecht werden. Die Studie dient als Argumentationshilfe für die Planung und Umsetzung künftiger Stadtentwick- lungsgebiete in Wien.