64 Auseinandersetzung mit diesen Möglichkeiten notwendig, die durchaus zu inneren Spannun- gen führen kann. Möglichkeiten wahrzunehmen ist jedoch nur die eine Sache, diese auch als tatsächliche Optionen für den eigenen Lebensweg zu antizipieren und diesen dann auch zu folgen, eine ganz andere. Die Fälle zeigen sehr deutlich, dass diese Auseinandersetzung in höchstem Maße von der sozialen Herkunft und den habituellen Dispositionen geprägt ist. BIBLIOGRAFIE Altreiter, Carina (2017), Subjekt und Klasse. Zur Dialektik von Position und Disposition junger IndustriearbeiterInnen. Dissertation, Wien. Beck, Ulrich (1994), Jenseits von Stand und Klasse?, in: Ulrich Beck und Elisabeth Beck- Gernsheim (Hg.), Riskante Freiheiten. Individualisierung in modernen Gesellschaften, Frankfurt a. M., 43–60. Beer, Christian, Peter Mooslechner, Martin Schürz und Karin Wagner (2006), Das Geldvermö- gen privater Haushalte in Österreich: Eine Analyse auf Basis von Mikrodaten, in: Geldpolitik & Wirtschaft, Q2, 101–119. Bittlingmayer, Uwe H. (2002), Transformation der Notwendigkeit. Prekarisierte Habitus als Kehrseite der ‚Wissensgesellschaft‘, in: Uwe H. Bittlingmayer, Rolf Eickelpasch, Jens Kas- tner und Claudia Rademacher (Hg.), Theorie als Kampf? Zur Politischen Soziologie Pierre Bourdieus, Opladen, 225–267. Bourdieu, Pierre (1981), Men and Machines, in: Karin Knorr-Cetina and Aaron V. Cicourell (Eds.), Advances in Social Theory and Methodology. Toward an Integration of Micro- and Macro-Sociologies, Boston/London, 304–317. Bourdieu, Pierre (1987), Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M. Bourdieu, Pierre (1993), ‘Youth’ Is Just a Word, in: Ders.: Sociology in Question (Theory, Cul- ture & Society), London/Thousand Oaks, 94–102. Bourdieu, Pierre (1998), Praktische Vernunft. Zur Theorie des Handelns, Frankfurt a. M. Bourdieu, Pierre und Jean-Claude Passeron (1971), Die Illusion der Chancengleichheit. Unter- suchungen zur Soziologie des Bildungswesens am Beispiel Frankreichs, Stuttgart. Brooks, Rachel (2009), Transitions from Education to Work: An Introduction, in: Rachel Brooks (Ed.), Transitions from Education to Work. New Perspectives from Europe and Beyond, Basingstoke, 1–15. Bruneforth, Michael, Lorenz Lassnigg, Stefan Vogtenhuber, Claudia Schreiner und Simone Breit (Hg.) (2016), Nationaler Bildungsbericht Österreich 2015. Das Schulsystem im Spie- gel von Daten und Indikatoren, Graz. Bruneforth, Michael, Christoph Weber und Johann Bacher (2013), Kapitel 5: Chancengleich- heit und garantiertes Bildungsminimum, in: Barbara Herzog-Punzenberger (Hg.), Nationa- ler Bildungsbericht Österreich 2012, Band 2: Fokussierte Analysen bildungspolitischer Schwerpunktthemen, Graz, 189–228. El-Mafaalani, Aladin (2012), BildungsaufsteigerInnen aus benachteiligten Milieus. Habitus- transformation und soziale Mobilität bei Einheimischen und Türkeistämmigen, Wies baden.