Die Arbeiterkammern Niederösterreich und Wien und die GPA-djp haben untersucht, wie sich die betrieblichen Vor- sorgekassen (Abfertigungskassen) seit ihrer Einführung im Jahr 2003 entwickelt haben. Ausschlaggebend für die Einführung des neuen Systems war die Auslagerung der bisherigen Abfertigungsverpflichtungen der ArbeitgeberIn an eigens dafür vorgesehene Vorsorgekassen. Im Jahr 2010 gibt es zehn Kassen die zur Wahl stehen: die APK Vorsorgekasse AG, die BAWAG Allianz Vorsorgekasse AG, BONUS Vorsorgekasse AG, BUAK Betriebliche Vorsorgekasse GesmbH, fairfinance Vorsorgekasse AG, Niederösterreichische Vorsorgekasse AG, Siemens Mitar- beitervorsorgekasse AG, Valida Plus AG, VBV Betriebliche Altersvorsorge AG und VICTORIA-VOLKSBANKEN Vor- sorgekasse AG. Gute Vermögensentwicklung Die Abfertigungskassen verwalten im Jahr 2010 insgesamt Abfertigungsanwartschaften und damit ein Vermögen von rund 3,6 Mrd. €. Die Zahl der Anwartschaftsberechtigun- gen im System der „Abfertigung neu“ liegt aktuell bei 5,6 Mio €. Verrechnete Verwaltungskosten schlucken die Hälfte der Veranlagungserträge Die Veranlagungserträge in den Veranlagungsgemein- schaften betragen im untersuchten Zeitraum 303,3 Mio. €, die Verwaltungskosten die den Veranlagungsgemein- schaften in Abzug gebracht werden summierten sich auf 164,36 Mio. €. Das heißt, dass mehr als die Hälfte (rund 54 %) der Erträge nicht bei den Anwartschaftsberech- tigten ankommen, sondern dass diese zur Deckung der Kosten aufgewendet werden müssen. Rentable Gewinne für Kassen und hohe Gewinnausschüttungen für Eigentümer Gewirtschaftet wird sehr profitabel: Bis auf die erst neu in den Markt eingetretene fairfinance Vorsorgekasse AG verzeichnen 2010 durchwegs alle Abfertigungskassen positive Jahresüberschüsse. Allein im Jahr 2010 belaufen sich die Gewinne auf knapp 10 Mio. €. Die durchschnitt- liche Eigenkapitalrendite aller Abfertigungskassen liegt 2010 bei hervorragenden 21 %. Es gilt als sicher, dass die Rendite weiter steigen wird, da sich der Markt auf einige wenige Teilnehmer begrenzt und es daher keinen ernstzunehmenden Wettbewerb gibt: Die Top 3 Abferti- gungskassen VBV Betriebliche Altersvorsorge AG, Valida Plus AG und die BAWAG Allianz Vorsorgekasse AG halten InstItut für AufsIchtsrAt-MItbestIMMung · nr. 3 – August 2011 · www.ifam-aufsichtsrat.at Ifam InfO AbfertIgungsKAssen: brAucht DIe refOrM eIne refOrM? sIMONE HUDELIsT, AK WIEN bETRIEbsWIRTsCHAFT sAVETA LAZIC, AK NIEDERÖsTERREICH bETRIEbsWIRTsCHAFT DAVID MUM, GRUNDLAGENAbTEILUNG GPA