Die Finanzmarktaufsicht (FMA) hat im Mai letzten Jahres in einem Rundschreiben die Regeln f�r die Tauglichkeit von F�hrungskr�ften in Banken versch�rft. Danach m�ssen nicht nur alle Gesch�ftsleiter in Ban- ken und Aufsichtsratsvorsitzende in gro�en Kreditinstituten sich einem pers�nlichen Eignungs-Hearing (�Fit& Proper�-Test) bei der FMA stellen, sondern au�erdem die Kapitalvertre- ter im Aufsichtsrat und alle Inhaber von Schl�sselfunktionen. F�r in den Aufsichtsrat delegierte Betriebsr�te soll die Anh�rung unterbleiben, da hier die FMA aufgrund der Vertrautheit mit dem Tagesgesch�ft von der �erforder- lichen Eignung� ausgeht. Die Ausnahme f�r Betriebsr�te ist nicht unumstritten, es gibt bereits erste Fachartikel, die sich damit eingehender befassen. �Fit&Proper�-Kriterien Die �Fit&Proper�-Kriterien sind dann erf�llt, wenn man fachlich qualifiziert (fit) als auch pers�nlich zuverl�ssig (proper) ist. Die Zuverl�ssigkeit ist zB nicht erf�llt, wenn man gegen Straftatbest�nde versto�en hat, zeitlich nicht ausreichend verf�gbar ist oder Befangenheiten und Inte- ressenskonflikte vorliegen. Die Beurteilung erfolgt prim�r anhand vorgelegter Unterlagen (ua Strafregisterbescheini- gung, eidesstaatliche Erkl�rung). Der Nachweis der fach- lichen Eignung erfolgt einerseits anhand entsprechender Unterlagen (Zeugnisse, Diplome, Teilnahmebest�tigungen �ber Schulungen) und andererseits mittels pers�nlichen �Hearings�, dem fachlich-praxisbezogenen �Fit&Proper- Test� der FMA. Neben allgemeinen Fragen zum jeweiligen Institut und dem anwendbaren Aufsichtsrecht werden auch Kenntnisse �ber wesentliche Rechte und Pflichten des Aufsichtsrates, das Ausschusswesen, die zustim- mungspflichtigen Gesch�fte, das Zusammenspiel von Aufsichtsrat, Interner Revision und Bankpr�fer sowie Kenntnisse �ber das Risikomanagement abgefragt. IFAM macht dich fit Im FMA-Rundschreiben sind Betriebsr�te als Mitglieder des Aufsichtsrates angehalten, fachbezogene Schu- lungen zu besuchen und sich laufend weiterzubilden. Diese werden Gro�teils bereits jetzt von IFAM angeboten, dazu z�hlen das Grundmodul 1 (Rechte und Pflichten im Aufsichtsrat) oder bankspezifisches Bilanzierungswissen (Ifam Workshop �Bankbilanzen lesen�). IFAM-Spezialse- minare zu Themen wie Veranlagung und Risikomanage- ment sind in Planung. Instituts- bzw sektorspezifisches Wissen sollte �ber institutsinterne Schulungsangebote bezogen werden. Magaa Ines Hofmann ist in der Abteilung Betriebs- wirtschaft der AK Wien besch�ftigt. Schwerpunkte: Beratung, Bilanzanalysen, Branchenstudien, Aus- und Weiterbildung, IFAM-Organisation FIT & PROPER IM AUFSICHTSRAT � IFAM MACHT DICH FIT VON INES HOFMANN IFAM INSTITUT F�R AUFSICHTSRAT-MITBESTIMMUNGNr 2 � Mai 2014 www.ifam-aufsichtsrat.atwww.voegb.at/IFAM IFAM-Seminare 2014: http://wien.arbeiterkammer. at/service/betriebsrat/ifamaufsichtsrat/ifamneu/ seminare/IfAM-Seminare.html IFAM-Seminare 2015: Kursprogramm erscheint im Oktober 2014 IFAM-SCHULUNGSANGEBOT