Praxistest | Alternative Suchmaschinen – Im Schatten der Giganten Seite 4 | 100 Zusammenfassung Wir haben uns alle an Google als DIE Suchmaschine gewöhnt – etwas im Internet zu suchen, wird geläufig einfach nur noch „googeln“ genannt. Google hat das Internet von heute maßgeblich mitgeprägt. Gleichzeitig ist die dominante Position von Google am globalen Suchmaschinen-Markt umstritten. Das zeigt sich nicht nur an Geldbußen der Europäischen Kommission aus wettbewerbsrechtlichen Grün- den in Milliardenhöhe. Als ein großer Wettbewerbsvorteil von Google gilt der umfassende Index im Zusammenspiel mit einer Personalisierung der Suche. Diese Personalisierung setzt jedoch umfassende Kenntnisse über die User/innen voraus. Genau daran setzt die Kritik von Datenschützer/innen an: Sie weisen auf die Missbrauchsgefahr der umfassenden Datenprofile, wie zum Beispiel die mög- liche Beeinflussung der Suchergebnisse hin. Abseits der großen Suchmaschinen wie Google gibt es heutzutage eine Vielzahl von kleinen Suchdiensten. Sie versuchen sich über einen besseren Schutz von Privatsphäre und Datenschutz als Alternativen etablieren. Einige davon sind von den Suchindizes großer Anbieter/innen abhängig, andere versuchen sich im Aufbau von neuen Indizes und neuen Ansätzen bei der Informationssuche online. Es bleibt eine Abwägungsfrage für Konsument/innen, ob es für sie passende Alter- nativen zu Google gibt: Wie wichtig ist mir der Datenschutz? Welchen Wert lege ich auf das Layout einer Seite? Brauche ich eine Nachrichtensuche? Um eine informierte Entscheidung darüber treffen zu können, ist es auch notwendig über andere Anbieter/innen Bescheid zu wissen sowie ihre Stärken und Schwächen zu kennen. Deshalb wurden in einem Praxistest sechs ausgewählte Suchdienste genauer unter die Lupe genommen: Qwant, DuckDuckGo, Startpage, MetaGer, eTools.ch und Swisscows. Diese kleinen Suchdienste bieten Vorteile für jene Konsument/innen, denen Privatsphäre und Datenschutz ein besonderes Anliegen sind. Der Praxistest zeigt auch, dass diese mit durchaus guten Suchergebnisse punkten können – vor allem wenn die Nutzer/innen ein größeres Augenmerk auf die Formulierung der Suchanfragen legen, um die Nachteile fehlender Personalisierung zu kompensieren. Der vorliegende Praxistest gibt auch Tipps für die Installation dieser Suchdienste und gelungene Suchen.