Praxistest | Alternative Suchmaschinen � Im Schatten der Giganten Seite 5 | 100 Einleitung Google dominiert als gr��ter Player den globalen Suchmaschinen-Markt. Der Konzern profitiert von den umfassenden Datenprofilen seiner Nutzer/innen. Die Suchergebnisse sind treffsicher und die Werbung gef�llt besser � doch der gl�serne Suchende profitiert nur kurzfristig. Welche alternativen Suchmaschinen gibt es zu Google? Wie gehen diese mit den Daten ihrer Nutzer/innen um? Wie gut sind ihre Suchergebnisse? Wie leicht ist Werbung erkennbar? All diesen Fragen ging das �IAT im Auftrag der Arbeiterkammer Wien von De- zember 2018 bis J�nner 2019 in Form eines Suchmaschinen-Praxistests nach. Untersucht wurden DuckDuckGo, Startpage, MetaGer, Qwant, E-Tools und Swisscows. Dabei wurden die Angaben der Anbieter/innen zu Privatsph�re und Datenschutz und die Qualit�t der Ergebnisse �ber einen Test abgesch�tzt. Damit sich Gesch�ftsmodelle von Suchdiensten besser durchsetzen k�nnen, die nicht auf der Sammlung und Auswertung von pers�nlichen Daten beruhen, kann an vielen Stellen geschraubt werden: Regulierungen, verbesserte Handlungsbedin- gungen f�r Kontrollorgane bei Datenschutz und Algorithmen, finanzielle Unter- st�tzung kleiner Akteure beim Aufbau von Indizes und die Entwicklung innova- tiver, neuer Zug�nge bei Suchmaschinen-Technologie. Aber auch auf kurze Sicht betrachtet, k�nnen Nutzer/innen selbst ihre Daten besser sch�tzen und auf andere Suchmaschinen als die Gro�en umsteigen. Die Ergebnisse des Praxistests zeigen, dass alternative Suchmaschinen durchaus mit der Qualit�t ihrer Suche �berzeugen k�nnen (siehe Kapitel 2). Damit der Umstieg gut gelingt, gibt es im Folgenden auch Anleitungen f�r die Installation von Suchma- schinen am Web-Browser und auf mobilen Endger�ten sowie allgemeine Tipps f�r gut gestaltete Suchanfragen.