V V/ Fi / M 1 A / ;irixil uiilsduill 11/1977 • 31. Jahrg. . Nov. 1977 Redaktionskomitee: Paul Blau, Winfried Bruckner, Gottfried Ouval, Hans Fellinger, Elfrlede Frank, Fritz Klenner, Franz Kogler, Fritz Koppe, Karl Mayrhofer, Franz Mrkvicka, Otto Pramel, Kurt Prokop, Theodor Prager, Hans Relthofer, Philipp Rieger (Vorsitz), Otto Scheer, Franz Senghofer, Leopold Summerauer. Redaktion: 1010 Wien 1, Hohenstaufengasse 10, Telefon 63 37 11, Klappe 244 (Durchwahl) Redaktionsmitglieder: Gottfried Duval (Chefredaktion, Kritik — Diskussion — Kommentar, Genau betrachtet), Hans Fellinger (Internationale Umschau), Elfriede Frank (Sozialpolitische Rundschau), Alwis Kalauner (Man kann nicht alles wissen), Kurt Link (Bücherspiegel, arbeit & Wirtschaft empfiehlt), Ernst Moravec (Aus Arbeiterkammern und Gewerkschaften), Eva Prelß (Konsumenten¬ politik), Kurt Prokop (Bildung und Kultur), Hans Schramhauser (Betriebsrat und Arbeitswelt), Fritz Verzetnitsch (Jugend und berufliche Bildung), Hans Wehsely (Wirtschaftsrundschau), Lla Wolak (Frauenarbeit — Frauenrecht) Gestaltung: G. M. Prechtl Eigentümer und Herausgeber: Österreichischer Arbelterkammertag, 1040 Wien 4, Prinz-Eugen-Straße 20—22, und Österreichischer Gewerkschaftsbund, 1010 Wien 1, Hohenstaufen¬ gasse 10—12. Verantwortliche Redakteurin: Elfriede Frank, 1040 Wien 4, Prinz-Eugen-Straße 20—22. Verleger, Auslieferung und Umschlagdruck: Verlag des österreichischen Gewerkschaftsbundes Ges. m. b. H. Druck des Innenteiles: Elbemühl Graphische Industrie Gesellschaft m. b. H. Beide 1232 Wien 23, Altmannsdorfer Straße 154—156. Preise (inklusive Mehrwertsteuer): Einzelnummer 12 S; Jahresabonnement 120 S; für Lehrlinge, Studenten und Pensionisten ermäßigtes Jahresabonnement 70 S. Bestellungen nimmt der Verlag des DGB, 1232 Wien 23, Altmannsdorfer Straße 154—156, Tele¬ fon 67 26 22, Klappe 46 (Durchwahl), entgegen. Die In der Zeitschrift »Arbeit & Wirtschaft« wiedergegebenen Artikel entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Redaktion und der Herausgeber. Jeder Autor trägt die Ver¬ antwortung für seinen Beitrag. Es Ist nicht die Absicht der Redaktion, die vollständige Über¬ einstimmung aller Mitarbeiter zu erzielen. Sie sieht vielmehr In einer Vielfalt der Meinungen die Grundlage einer fruchtbaren geistigen Auseinand Ersetzung. INHALT In diesem Heft finden Sie 1 Die große Angst (Fred Duval) .... 2 Kritik - Diskussion — Kommentar 3 Benachteiligung älterer Arbeitneh¬ mer durch bestehende Gesetze • Problematischer Umweltschutz Genau betrachtet 5 Aus Arbeiterkammern und Gewerkschaften 6 Benya vor den Chemiearbeitern: Krisenabwehr notwendig! • ÖGB- Steuerkommission für Erhöhung der Absetzbeträge Betriebsrat und Arbeitswelt 9 Hygiene auf skandinavisch • Mehr Geld für bessere Arbeitsbedingun¬ gen in der BRD O du mein Österreich 10 Sozialpolitische Rundschau ... 11 Ende 1977: Fristenablauf • Arbeits¬ beschaffung und Rentenalter in Frankreich Konsumentenpolitik 12 Sonnenenergie - ein Experiment • Vorschau auf das Testmagazin »Konsument« 11/77: HiFi-Steuer¬ geräte • Genossenschaftswohnun¬ gen: Musterverträge • Reisebüro¬ gesetz: Veranstalter an die Leine Redaktionsschluß 13 Arbeitsmarkt und Preisindex .14 Wirtschaftsrundschau 15 Arbeiterkammer zum »Maßnah¬ menpaket« • Es lebe das Gleich¬ gewicht • Wirtschaftsspiegel Gewerkschaftsmüdigkeit? (Fritz Klenner) 17 »Fortschritt« (Gedicht) 19 Fernsprechgeheimnis auch im Betrieb (Wilfried Mörkelsberger) 20 Vorschau auf das Dezemberheft . . 22 Jugend und berufliche Bildung . . . 24 15. Jugendkongreß des ÖGB: Er¬ folge in den vergangenen zwei Jahren • Niederösterreich: Indu¬ strie soll mehr Lehrlinge einstellen Bildung und Kultur 27 Kulturtage der Arbeiterkammer und ÖGB-Landesexekutive Ober¬ österreich • Tirol: Hobbyurlaub wird eine ständige Einrichtung • Das Karl-Weigl-Bildungsheim Kurse für Betriebsräte im Auf¬ sichtsrat • Partnerkurs des ÖGB — ein gelungenes Experiment • Es war einmal. . . aber kein Märchen • Auch das war die Volksfront Notizenkram 31 Soziale Ursachen der Inflation (Anton Burghardt) 32 Vor 20 Jahren 34 Werbung: Personen, die es nicht gibt 35 Frauenarbeit — Frauenrecht .36 ÖGB-Frauen urgieren Neuregelung des ehelichen Güterrechts • Frank¬ reich: Pensionsalter der Frauen auf 60 Jahre herabgesetzt • Auf¬ klärung: Noch immer das Märchen vom Klapperstorch • DDR: Frauen¬ arbeit wegen Geltung und finan¬ zieller Unabhängigkeit »Arbeit & Wirtschaft« empfiehlt 39 Die Leiche im Keller Statt Waffen nützliche Dinge erzeugen! (Susi Valter) 40 »Der Unternehmer« (Gedicht) ... 41 Internationale Umschau 45 Frankreich: Das Programm der Gewerkschaften Bücherspiegel 46 Österreichs Bauern im Aufbruch 1848-1849 • Bernard Bolzano, ein unbekannter großer Österreicher • Was will die Sozialdemokratie? • Energiepolitik für das Jahr 2000 • Aggression oder Flucht? • Bücher¬ stenogramm Man kann nicht alles wissen ... 48 Fotos: Archiv »Arbelt & Wirtschaft«, Bilderdienst der Stadt Wien, Norbert Cerny, Anna Marchfeld, Österreichisches Institut für Zeitgeschichte, Hans Schramhauser.